Neuer Shop, neuer Look!
Bald ist es soweit: Wir stecken mitten in den Vorbereitungen und
werden Ihnen an dieser Stelle demnächst unseren neuen Onlineshop präsentieren.

Benutzeranmeldung

Wenn Sie bereits in unserem Neuseeland-Forum registriert sind, können Sie sich unten mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort anmelden. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, benutzen Sie bitte den Link links im Menü.


Thema ohne neue Antworten

wild campen


Autor
Nachricht
Verfasst am: 19. 09. 2003 [06:41]
Renate
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 1168


Also, das mit dem vorher fragen wirs sogar in den Reiseführern (zumindest denen, die ich in den Händen hatte) empfohlen!

Sollte eigentlich selbstverständlich sein, auch im Interesse aller, die später kommen! #,-)

Gruß

Renate
Verfasst am: 18. 09. 2003 [22:46]
Judith, Auckland
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 357
Was allerdings bei der wilden Zelterei zu beachten ist:

Vor allem im Sommer gibt es in vielen Gebieten ein absolutes Feuerverbot, wegen der hohen Wald-/Buschbrandgefahr.

Selbst wenn die Polizei nicht ueberall rumfaehrt um wilde Camper zu "fangen" (die haben schliesslich besseres zu tun).

Aber wenn Anwohner irgendwo ein Feuer sehen, wo es strikt verboten ist, ist die Feuerwehr normalerweise nicht fern!

Ihr muesst also im Falle von wildem Campen rechtzeitig ueber Alternativen fuer die Kocherei/Versorgung nachdenken.

Gruesse,
Judith
Verfasst am: 18. 09. 2003 [21:14]
PeterNZ-KowhaiGrove,TeHana
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 504
Aehh, also ich haette damit ein problem, wenn "Jedermann" "ueberall" sein zelt aufstellt. Zum beispiel bei mir auf der wiese, ohne vorher zu fragen. Und dann eventuell das kofferradio auspackt usw. Also ich waere ein bisschen vorsichtig auf private property. Die meisten farmer haben schrot flinten und sind seit den letzen ereignissen (diebstahl von werkzeug, klauen von Avocados) ein bisschen uebervorsichtig. Also am besten immer fragen. Halt einfach "erst gehirn einschalten, dann zelt aufstellen" #icon_wink.gif

Ja ja, ich weiss, "typisch Deutsch"

Cheers

Peter

Verfasst am: 18. 09. 2003 [14:47]
Uwe L.
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 55
Hallo raftaa,

es gibt in NZ das "Jedermann Recht", welches Dir zugesteht, Dich ueberall zum campen niederzulassen. Bedingung ist nur, dass Du den Platz so verlaesst, wie Du ihn vorgefunden hast, also auch keine Natur zerstoerst.

Ich kann mich nicht erinnern, aber es kann natuerlich sein, dass es Stellen gibt, an denen das campen definitiv verboten ist. Das wird dann sich mit Schildern gekennzeichnet sein.

Viel Spass,

Uwe
Verfasst am: 18. 09. 2003 [08:27]
pascal91378
Dabei seit: 18.09.2003
Beiträge: 1
hi,
du kommst da natuerlich schon mit oeffentlichen verkehrsmitteln durch's land, koennte aber etwas teurer werden. saugute alternative ist hitch-hiking. sollte allerdings auch nicht jeder machen sonst geht's irgendwann nicht mehr. durch die parks kommst du auch gut zu fuss, aber auch hier gilt: kostet! da du dich in der regel vorher fuer uebernachtungen in huetten eintragen musst. das land ist nun mal auf tourismus eingestimmt, da luecken zu finden ist schwer. es gibt noch ein system, aehnlich wie in glaub spanien oder schottland, bei dem du auf farms uebernachtest udn quasi von farm zu farm faehrst. unterkunft und verpflegung wird dir dabei fuer ein paar h arbeit am tag gestellt. solltest dich drueber informieren, def die alternativer zum queensland massentourismus weswegen man eh nicht dahin muss. climb now-work later: in den klettergebieten kannst du schon draussen pennen. musst unbedingt nach paynes ford (nelson) und castle hill (chch). wie die rechtliche lage ueber das frei campieren steht hab ich mich noch nie drueber informiert, aber da einfach kaum polizei u.a. durch das land faehrt wurden wir auch noch nie erwischt. wie gesagt, in den parks sieht das anders aus.

cheers
pascal
Verfasst am: 18. 09. 2003 [07:01]
raftaa
Themenersteller
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 1
Hi,

ich hab ein bisschen das Forum durchstöbert, aber nix zum Thema 'wild campen' gefunden. Scheint so als ob alle mit Wohnmobilen über die Inseln fahren. Hat man überhaupt ne Chance zu Fuss und per öffentlichen Verkehrsmitteln etwas von der Landschaft zu sehen?
Und meine zweite Frage wäre: wie halten es denn Behörden und Anwohner mit 'wildem Campen' ? Erlaubt, geduldet oder streng verboten ?

Dank Euch



[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 19.09.2003 um 06:41.]

climb now - work later