Neuer Shop, neuer Look!
Bald ist es soweit: Wir stecken mitten in den Vorbereitungen und
werden Ihnen an dieser Stelle demnächst unseren neuen Onlineshop präsentieren.

Benutzeranmeldung

Wenn Sie bereits in unserem Neuseeland-Forum registriert sind, können Sie sich unten mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort anmelden. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, benutzen Sie bitte den Link links im Menü.


Thema ohne neue Antworten

Swimm with the dolphins - mit Kind?


Autor
Nachricht
Verfasst am: 23. 07. 2018 [06:00]
Birgit aus Auckland
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 1267
Hallo Mathias
Super Beitrag, danke schoen.
Ich hatte schon selber nach solchen Artikeln gesucht, aber mir fehlte die Zeit.
Lasst die Delphine in Ruhe, Leute.
Wenn ihr zufaellig welche im Wasser seht, haltet Abstand und geniesst es von weitem.

Gruesse
Birgit
Verfasst am: 22. 07. 2018 [19:42]
Mathias H.
Dabei seit: 19.06.2011
Beiträge: 15
Hallo, ich möchte auch gern mal meinen Senf zu diesem Thema dazugeben. Da es mich sehr interessiert, ob und welchen Einfluss der Tourismus auf die Delphine hat, habe ich mir mal über meine Uni ein paar research papers gedownloaded.

Hier ein Auszug aus dem Abstract einer Arbeit der University of Auckland von 2002:
'Over the last decade there has been considerable growth in marine mammal-watching tourism throughout the world. Due to the species use of coastal habitats, bottlenose dolphins are most frequently exposed to dolphin-watching tourism. We conducted boatbased focal follows of schools of bottlenose dolphins to determine the effect of boats on dolphin behaviour. A CATMOD analysis showed that behaviour differed by boat number, in particular, resting behaviour decreased as boat number increased. Dolphins rested less and engaged in more milling behaviour in the presence of permitted dolphin-watching boats compared to non-permitted boats. An increase from 49 to 70 permitted trips per week and a change in their departure times resulted in a further decrease in resting behaviour. Currently the effects of boats, in particular permitted boats, on dolphin resting behaviour whilst they are in the Bay of Islands, are substantial.

Ein weiteres aus dem Jahre 2010 aus Australien:
Accordingly, the impact of commercial dolphin-watching boats was investigated from boat-based surveys from August 2008 to August 2009. Presence of dolphin-watching boats altered both the dolphins’ behavioural states and activity budgets. Dolphins spent 66.5% less time feeding and 44.2% less time socialising, spent four times more milling, and were never observed to rest in the presence of dolphin-watching boats. Moreover, dolphin groups were more cohesive during dolphin-watching boat encounters and dolphins tended to avoid tour boats. These effects were exacerbated as the number of boats increased and the distance from boats decreased.

Und als Drittes aus dem Jahre 2012:
In Shark Bay, Australia, a small subset of the resident population of bottlenose dolphins is regularly provisioned with fishhandouts under the supervision ofthe West Australian Department ofEnvironment and Conse rvation (DEC).Previous studies have shown that calves born toprovisioned females experienced reduced care and higher mortality relative tocalves ofnon-provisioned mothers. Provisioned mothers provided less care totheir calves and their calves appeared tocompensate byforaging more and separating more from their mothers compared totheir non-provisioned counterparts.

Über das direkte Schwimmen mit Delphinen habe ich auf die Schnelle erstmal nichts gefunden. Ich denke aber, dass man schon mit den Auszügen oben sich so seine Gedanken machen kann.

Daher halte ich es wie Peter, lasst die Tiere in Ruhe.
Verfasst am: 21. 07. 2018 [20:57]
Waikato67_
Dabei seit: 03.02.2018
Beiträge: 3
Liebe Melanie,
also ich in Kaikoura mit Delfinen schwimmen war waren da auch sehr viele Familien mit jüngeren Kindern dabei - das ganze schien auch in keinster Weise problematisch zu sein.

Zur Sicherheit deines Kindes würde ich aber vorher definitiv noch einen Schwimmkurs machen, mitten im Meer zu sein kann manchmal doch überwältigend sein und man sollte sich sicher sein, dass sein Kind auch vernünftige Schwimmfähigkeiten hat.
LG
Claudia
Verfasst am: 19. 07. 2018 [15:17]
Mel4Mini
Themenersteller
Dabei seit: 29.12.2017
Beiträge: 34
Und das mit dem respektlosen Umgang mit den Tieren ist leider bei den Touris immer wieder das Problem. Als ich in Kaikoura auf dem Horse-Trekking gearbeitet habe, mussten wir immer wieder Touris zurecht weisen, weil sie nicht richtig mit den Pferden umgingen. Ein fairer Umgang war uns sehr wichtig und dies wurde auch den Teilnehmern klargemacht.

Wer mit der Herde geht, kann nur Ärschen folgen... icon_wink.gif
Verfasst am: 19. 07. 2018 [15:16]
Mel4Mini
Themenersteller
Dabei seit: 29.12.2017
Beiträge: 34
Hallo Zusammen

Vielen Dank für Eure Meinungen.

Ich geh sonst nicht mal in den Zoo oder Zirkus mit meiner Tochter, weil ich es grausam finde, dass sie Tiere eingesperrt sind. Das erkläre ich Ihr auch so.

Aber im Milford Sound sind die Delfine freiwillig mit uns mitgeschwommen und hatten einen riesen Spass. Und das war nur ein Kursschiff, kein Tourenboot für Delfine.

Schlussendlich weiss ich nicht mal, ob sie reingeht. Aber ich möchte dies mit ihr machen und erkläre ihr aber schon jetzt, dass man die Tiere nicht anfassen darf.

Liebe Grüsse

Mel

Wer mit der Herde geht, kann nur Ärschen folgen... icon_wink.gif
Verfasst am: 18. 07. 2018 [23:44]
NZHomebrewer
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 4403
"DoertheW" schrieb:

Wie bereits geschrieben: wenn die Delphine das Interesse an den schwimmenden menschlichen Neoprenwürsten verlieren, kommen sie einfach nicht

Da ist das erste problem. Die dephine kommen nicht zu den booten sondern die boote kommen zu den delphinen. Die boote sitzen ja nicht stundenlang auf dem wasser und warten bis da mal zufaellig ein paar delphine vorbei kommen. Die bootsbetreiber wissen in welchen gegenden sich die delphine wann aufhalten. Da gehen die eben hin. Nur halten sich die delphine nicht dort auf weil sie denken "Hoffentlich kommen da mal ein paar touristenboote mit menschen zum spielen vorbei" sondern eher aus anderen gruenden. Und diese gruende werden durch die touristen unterbrochen.
"DoertheW" schrieb:

- und - zumindest soweit ich es weiss - bringt es auch das ökologische Gleichgewicht nicht völlig durcheinander oder vertreibt die Tiere aus ihrem natürlichen Bereich. Wie gesagt, soweit ich weiss. Ob es sein 'muss' ist natürlich dahingestellt, aber dann gilt das wohl für jeden Ort an dieser Welt, an dem man mit Delphinen schwimmen könnte...


Ja es gilt eigentlich fuer jeden ort. Eigentlich gilt es fuer jedes tier in der natuerlichen umgebung. Gorilla tours in Afrika ist ein anderes beispiel. Wer glaubt dass diese touren absolut keinen einfluss auf diese tiere hat ist in meinen augen etwas blauaeugig. Wer weiss dass es einen einfluss auf diese tiere hat und es trotzdem tut nimmt dann diesen einfluss fuer seinen eigenen vorteil in kauf. Das muss jeder mit sich selbst ausmachen. Ich will hier eigentlich nur das bewusstsein foerdern ohne zu verurteilen.

Hier noch ein artikel zu dem thema (in Englisch). New Zealand study reveals disruptive impacts of wild dolphin swim tourism

Und ein erfahrungsbericht von familie die Swim with the Dolphins in Bay of Islands gemacht haben sagt, dass es ein massentourismus event war, viele ueberwiegend asiatische toruisten sich eigentlich nicht drum scherten was die betreiber sagten und das ganze eher an ein Deutsches freibad im hochsommer mit tiereinlage erinnerte. Sie kamen kaum ins wasser da die crew von ihrem boot etwas verantwortunsgvoller war als die konkurrenz und die ihre touristen nicht rein liessen wenn zu viele menschen der anderen boote im wasser waren. Deren resume: muss man nicht unbedingt nochmal machen. Das mit den Asiaten soll jetzt nicht rassistisch sein. Aber deren mentalitaet ist eben anders als unsere und ist oft in konflikt mit unseren weltanschaungen. Ich hab Koreanische reisegruppen ueber abspperrungen in Whakarewarewa Thermal Resort klettern sehen und selfies vor Geysiren machen sehen.

Ja es ist ein weites feld aber deswegen kann man ja trotzdem ein bisschen aufklaerung leisten, oder?

Cheers

Peter

Be Who you are and say what you feel,
because those who mind, don't matter
and those who matter, don't mind.
(Dr. Seuss)
Verfasst am: 18. 07. 2018 [10:22]
DoertheW
Dabei seit: 06.09.2012
Beiträge: 71
Abend allseits,

ui, das wird jetzt ein weites Feld. Wie bereits geschrieben: wenn die Delphine das Interesse an den schwimmenden menschlichen Neoprenwürsten verlieren, kommen sie einfach nicht - und - zumindest soweit ich es weiss - bringt es auch das ökologische Gleichgewicht nicht völlig durcheinander oder vertreibt die Tiere aus ihrem natürlichen Bereich. Wie gesagt, soweit ich weiss. Ob es sein 'muss' ist natürlich dahingestellt, aber dann gilt das wohl für jeden Ort an dieser Welt, an dem man mit Delphinen schwimmen könnte...

Gruß aus Nelson

Doerthe
Verfasst am: 17. 07. 2018 [23:47]
NZHomebrewer
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 4403
"DoertheW" schrieb:
Da sind die Delphine noch neugierig (wenn die dritte oder vierte Tour kommt, wohl schon nicht mehr so sehr)


Bei solchen beitraegen bin ich immer hin und hergerissen zwischen "Halt deinen mund" und "Steh zu deiner meinung". Kinder koennen schwimmwesten anziehen. Im gegensatz dazu koennen Delphine diesem touristengeschaeft leider nicht ausweichen. Wenn eine Delhingruppe entdeckt wird, rasen alle touristenboote dorthin. Dann hast du 3,4 oder mehr boote in einem radius (abstand zu den delhinen ist reglementiert) und die touristen springen ins wasser (anzahl von personen im wasser ist limitiert wird aber kaum eingehalten). Nicht alle dieser touristen sind so veranwtortungsbewusst wie ihr. icon_wink.gif Das die tiere an diesen touristengeschaeften schaden leiden wird immer mehr bewusst und bekannt. Verhaltensaenderungen, fressverhalten usw. Warum das immer noch erlaubt ist liegt wie so oft am geld.

Meine meinung? Lasst die tiere in ruhe. Delphine gibt es an vielen orten der welt. Sie sind also nicht Neuseeland spezifisch. Unternehmt lieber etwas was typisch Neuseelaendisch ist.

Und um ehrlich zu sein, wenn man das einem kind richtig erklaert zieht man einen verantwortunsgbewussten menschen gross. Weg von der "Ich will" gesellschaft und hin zu "Ich haette gerne aber...".

So und jetzt halte ich meinen mund.

Cheers

Peter

Be Who you are and say what you feel,
because those who mind, don't matter
and those who matter, don't mind.
(Dr. Seuss)
Verfasst am: 17. 07. 2018 [11:51]
DoertheW
Dabei seit: 06.09.2012
Beiträge: 71
Hi Mel,

das Problem mit dem Delphinschwimmen koennte sein, dass die Boote schon etwas weiter raus fahren. Sprich: man schwimmt nicht in Strandnähe und je nach Wellengang ist das ggf. doch etwas herausfordernd für ungeübte Schwimmer. Mein Mann hat es vor Jahren in Kaikoura gemacht. Er hat damals den Tipp gekriegt, direkt morgens früh mit der ersten Tour zu machen. Da sind die Delphine noch neugierig (wenn die dritte oder vierte Tour kommt, wohl schon nicht mehr so sehr) und er hatte damals auch einige Kids dabei gehabt, die mit der Situation wohl etwas überfordert waren. Aber vielleicht hat hier jemand andere Erfahrungen gemacht?

Gruß aus Nelson, Doerthe
Verfasst am: 17. 07. 2018 [10:13]
Mel4Mini
Themenersteller
Dabei seit: 29.12.2017
Beiträge: 34
Hallo Zusammen

Schon wieder ich icon_redface.gif

Was meint ihr, kann man mit einem Kind ( 8 ) mit den Delfinen schwimmen gehen??

Sie hat zwar Schwimmkurse besucht, aber schwimmt teilweise trotzdem noch wie ein Hund icon_wink.gif Hab da etwas bedenken, wenn sie im Meer ohne Schwimmweste oder ähnliches alleine schwimmen soll. Oder schwimmt es sich mit dem Neopren sowieso leichter?

Der Veranstalter erlaubt die Teilnahme ab 8 jährig.

Würdet ihr in Kaikoura gehen, oder gibt es da sonst noch gute Tipps? Kaikoura gfällt mir zwar sehr und wir werden bestimmt hingehen. Hab mal ein paar Wochen dort gearbeitet. Möchten noch die Wale anschauen gehen.

Habt ihr da Erfahrungen?


Grüsse

Melanie

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 17.07.2018 um 12:17.]

Wer mit der Herde geht, kann nur Ärschen folgen... icon_wink.gif