Neuer Shop, neuer Look!
Bald ist es soweit: Wir stecken mitten in den Vorbereitungen und
werden Ihnen an dieser Stelle demnächst unseren neuen Onlineshop präsentieren.

Benutzeranmeldung

Wenn Sie bereits in unserem Neuseeland-Forum registriert sind, können Sie sich unten mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort anmelden. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, benutzen Sie bitte den Link links im Menü.


Thema mit vielen Antworten

Studieren und Leben in Invercargill


Autor
Nachricht
Verfasst am: 04. 11. 2017 [13:56]
NatalieInvers
Dabei seit: 04.05.2015
Beiträge: 330
Nachtrag zum ILT Beitrag : von meinen Reisen durch NZ, und insbesondere in AKL kannte ich das BYO / bring your own Alcohol aus Restaurants , cork/bottle fee für mitgebrachten Wein und so.
BYO gibt's hier generell nicht.
Auf die Gefahr hin dass mich jeder für eine Schnapsdrossel hält hörich lieber auf icon_lol.gif

Wein ist arschteuer hier, manchmal möchte ich für eine Pastasauce zum Ablöschen einen günstigen nehmen, wie welche zum Angebot in den Supermarkt Prospekten und - nee is nich. Aber gut dass ich weiss dass der Rest von NZ nur xy Dollar für diesen Merlot/Sav oder sonstwas bezahlt
Verfasst am: 04. 11. 2017 [13:41]
NatalieInvers
Dabei seit: 04.05.2015
Beiträge: 330
"Taimana" schrieb:

"NatalieInvers" schrieb:

Ich erwähne das weil du sonst Alk im Supermarkt in NZ kaufen kannst, ich hab gehört in manchen anderen Teilen (West AKL?) ist das auch nicht der Fall, aber ich glaube nicht dass die dort auch einen Trust haben


Ganz Auckland ist voller "alcohol ban" Zonen. Teils temporaer, teil 24/7. Gilt fuer fast alle Parks, Straende, Bus Stationen, usw..
Es gibt mehrere Trusts in Auckland, aber da kenne ich mich weiter nicht aus. icon_smile.gif



Yeah nah , also ich meinte damit das Verkaufsverbot von alkoholischen Getränken speziell in Supermärkten.

Alcohol ban zones wo der öffentliche Konsum und Transport nicht erlaubt ist gibt es im CBD und Parks.
Eine ban zone finanziert aber keine Basketball Halle , Schwimmbad oder Stadium.

Die Einnahmen aus den Lizenzen für den Verkauf aber schon. Der vom ILT lizensierte Pub oder Liquor Store kann irgendwo im Stadtgebiet und auch neben dem New World, Countdown oder PaknSave stehen, trotzdem gibt's im Supermarkt keinen Alkohol. Auch wenn jeder Haushalt die Supermarkt Werbung mit den Angeboten für günstigen Wein bekommt.

Die Prospekte werden glaube ich für die Südinsel oder Teile davon gedruckt legal ob wo der Supermarkt steht.

PaknSave hat ja immer diese Sonderwochen wie meat week oder so, auch auf grossen Plakaten beworben. Vor ner Weile gab's die Alkohol Woche und da prangte in Invers das Werbeplakat - völlig nutzlos. Booze darf der lokale PaknSave ja nicht verkaufen , alcohol week hin oderher.

Als ich in Dunedin im Countdown war konnte ich wg der Gewöhnung meinen Augen nichttrauen: billiger booze, und so viel davon! Der aus den Prospekten, aber in echt lol

Manche in Invers bestellen online beim Countdown aus Dunedin.

Ansonsten gibt's Alkohol nur in liquor stores zu kaufen die dem Trust gehören und die sind im ganzen Stadtgebiet

https://www.ilt.co.nz/commercial-operations/liquor-outlets

Der Profit aus dem Verkauf ( ist ja de facto ein städtisches Monopol!) geht u a in die Community

https://www.ilt.co.nz/community-support

Ich weißnicht ob das in AKL auch der Fall ist aber das ganze ist was anderes als eine klassische drinking in public ban zone

Prost!
icon_lol.gif
Verfasst am: 04. 11. 2017 [10:03]
Taimana
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 516
"NatalieInvers" schrieb:

Ich erwähne das weil du sonst Alk im Supermarkt in NZ kaufen kannst, ich hab gehört in manchen anderen Teilen (West AKL?) ist das auch nicht der Fall, aber ich glaube nicht dass die dort auch einen Trust haben


Ganz Auckland ist voller "alcohol ban" Zonen. Teils temporaer, teil 24/7. Gilt fuer fast alle Parks, Straende, Bus Stationen, usw..
Es gibt mehrere Trusts in Auckland, aber da kenne ich mich weiter nicht aus. icon_smile.gif
Verfasst am: 03. 11. 2017 [23:36]
Taimana
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 516
"NZExter" schrieb:

... diese nach deren Erfahrungen mit dem SIT zu befragen und speziell wie es ist dort als International Student zu leben und welche Kosten auf mich zukommen.



icon_smile.gif ... ja, waere eine gute Idee gewesen, sich nicht als "International Student" zu bezeichnen.

Gruss,
Taimana

Verfasst am: 03. 11. 2017 [22:17]
NatalieInvers
Dabei seit: 04.05.2015
Beiträge: 330
"NZExter" schrieb:

Ich hätte vielleicht dazu schreiben sollen, dass ich bereits permanent residency habe und somit unter das "zero fees"-Schema falle, aber trotzdem danke für das errechnete Beispiel icon_smile.gif Was mich besonders überrascht hat ist, dass die Studienkosten mit den zero fees tatsächlich sogar günstiger sind als wenn ich hier in Deutschland studieren würde icon_eek.gif


PR ist ne super Sache. Das SIT ist sehr beliebt wegen der Zero Fees, bei denen die sich sonst nicht so gut ein Studium leisten können weil sie bereits eine Familie zu versorgen haben und hier auch noch zusätzlich Arbeit finden, meist überlappend mit ihrem Studium, zumindest kenne ich massage/beauty therapists die deshalb von der Nordinsel gekommen sind.


"NZExter" schrieb:

Nightlife ist eh nicht so mein Ding, solange es 1 oder 2 vernünftige Pubs gibt bin ich absolut zufrieden icon_biggrin.gif


The Kiln ist ganz nett als Pub, Freitags meist Live Musik. Man kann auch sehr lecker dort essen. Sonntags ist es schon wieder ruhiger - da sind wir mal nach dem Abendessen gegen noch nicht mal 21 Uhr höflich hinaus geleitet worden icon_lol.gif

Dann vielleicht noch Speights Ale House (hab da gehört dass deren bottled Apple Cider in AKL hergestellt während das tap Cider aus dem Süden kommt). Thar and Feathers in South City könnte noch ein Pub sein, aber da war ich noch nie. Hm, ich glaub das wars auch schon so grob.
Ich war letztens im Tuatara weil dort ein italienischer SIT Student Pizza gemacht hat, quirky Ambiente, war auch ganz nett, tap beer, wine, cider - aber nicht so klassisch Pub.

In der weiteren Umgebung kann ich den Holzofen Pizza Abend mit live Band in der Colac Bay Tavern empfehlen - da feiert unser Surf Club, die Southland Boadrider Association immer den Abschluss der Colac Bay Classics. Leider ca 50 min Fahrt von Invercargill. Ich komm da auch nur einmal im Jahr hin wg des Clubs.




"NZExter" schrieb:

Danke dir auf jeden Fall für die detaillierte Wetteranalyse, genau nach so einer Meinung habe ich gesucht! Komme aus Richtung Bielefeld, von daher denke ich ist das klimatisch gut mit Essen vergleichbar.
Ich denke mit dem Wetter dort kann ich mich sehr gut anfreunden, nachdem was du beschrieben hast. Weniger extrem als in Deutschland war das Wetter in Wellington auch, also ist das wahrscheinlich auch vergleichbar mit Invercargill, halt nur etwas kälter im Schnitt.


Haha, dann kommst du ja aus dem Nirgendwo - denn Bielefeld gibt es ja gar nicht! icon_wink.gif
Ich kenne Wellington nur von 3 mehr oder weniger angenehmen (aber immer sonnigen und windigen) Kurzbesuchen, aber im Schnitt etwas kälter als Wellington könnte hinkommen. Definitiv weniger rüttelige Erdbeben als dort, unsere Erdbeben rollen meist sanft wegen des sandigen Untergrundes. Ich hab in 2 1/2 Jahren nur 2 von 4 wahrnehmbaren Beben tatsächlich gespürt, und zwar nur weil ich saß. Wenn man währenddessen ging dann konnte man es nicht spüren, sondern nur evtl. an schwingengen Lampen/Vorhängen sehen.





"NZExter" schrieb:

Eigentlich zwei der Hauptaspekte die ich so sehr vermisse...
Gibt es in Invercargill denn einen richtigen Strand? Auf google maps erkennt man das an der Küste nicht so richtig.



Strenggenommen nicht, nur die Estuary des Oreti River, aber keine 10 min vom CBD entfernt (hm, eigentlich ist hier alles mit dem Auto innerhalb von 10 min zu errreichen) gibt es den Oreti Beach, where a Kiwi learned to fly (local hero Burt Munro natürlich!)
Wir surfen nicht so oft da weil bestimmte Bedingungen eintreffen müssen (Windrichtung oder am besten gar kein Wind, ein geringer swell) damit Oreti surfbar ist, wir sind also öfter in Riverton (30 min drive), Colac Bay (40 min) oder in der anderen Richtung in Curio Bay (1 std) anzutreffen. Neben der Tatsache, dass man mit dem Auto auf den Strand fahren darf und es Spass macht zuzuschauen wie manche Autos dann feststecken gibt es viele sportliche Aktivitäten am Strand wie Surf life saving Club, Reiten, Kayak, Motocross/dirt bikes usw.

Die unteren Fotos sind von Oreti, die anderen zwischen Invers und Bluff
http://kiwipilot.de/sunset-in-southland-april-2017/
Im Winter kann man vom Oreti Beach auch die schneebedeckten Berge Fiordlands sehen, mit Glück gibts auch ne klare Sicht auf Stewart Island.
Oreti Beach darf auch im SIT Video nicht fehlen:
https://www.youtube.com/watch?v=Qo4muGhT48o
Schließlich hat dort Burt Munro mit the "World´s Fastest Indian" für seine Weltrekorde trainiert - der gleichnamige Hollywood Film mit Anthony Hopkins der Southland accent - nuschelnd immer wieder verkündet "ich komme aus Invercargill!!" ist sehr langatmig, aber auch irgendwie charmant. Auch damals schon hatte Mayor Tim eine tragende Rolle gespielt icon_biggrin.gif

Die Invercargill City Archive Librarians waren kürzlich im sogar internationalen Rampenlicht - generell gibts hier ne Menge quirky Charaktere (wobei Mayor Tim eigentlich ein JAFA ist, aber er scheint ganz gut hier integriert zu sein).

Bzgl Natur gibts in Southland viel zu entdecken, Lake Hauroko, Mavora, Clifden Glowworm Caves, Tuatepere Humpridge Track, Wednesday Peak und dann natürlich The Catlins.
Stewart Island sollte auch auf deiner Liste stehen. 30 min ferry und schon ist man in einer ganz anderen Welt!

Alte Fotos von 2015, alles Southland (hum, bis auf Nugget Point, das ist eigentlich schon Otago)
http://kiwipilot.de/southland-2015/


Mein Mann arbeitet für Tourism (Venture) Southland, District Council, z.T. auch DOC, The Catlins Heritage Centre und kommt dementsprechend hier in der Gegend gut rum, kannst dich wenn du da bist ja mal melden.
Vor einem Jahr hatte er einen Auftrag für Stewart Island Flights/Venture Southland und konnte mehrmals (einmal mit mir im Schlepptau, im 8. Monat schwanger ein ziemlich rütteliger Flug über die Foveaux Strait, ich brauchte einen Magen aus Stahl, LOL) rüberfliegen - es ist wirklich wunderschön dort.
http://kiwipilot.de/southland-tour-2016-02/

"NZExter" schrieb:


Das klingt auch mega spannend! Bin für alles Outdoor- und Adrenalinlastige zu haben icon_biggrin.gif



Hier ein paar Fotos und Videos von den letzten leichten Touren und einer 24 h Challenge. Bei den Touren (nicht den Challenges) sind auch immer Kinder dabei, meine Tochter war bei ihrer ersten Tour 7 Monate alt.

http://kiwipilot.de/4x4-trip-on-fathers-day-september-2017/
http://kiwipilot.de/24h-challenge-2017/
http://kiwipilot.de/southland-land-rover-club-tour-april-2017/

"NZExter" schrieb:

Und ist South Invercargill so schlimm wie es im Internet beschrieben ist? icon_biggrin.gif


Nothing wrong with good old South City. Man sollte sich angewöhnen sein Auto, die Garage und die Tür abzuschließen. Das machen hier die wenigsten. Ich gehe in South City gerne im The Pantry shoppen um die Öko-Deutsche in mir zufriedenzustellen. Hab in South City zu Guy Fawkes Day schon...rustikale Parties mit bonfire gehabt. Ich wohne im Norden, da ist es z.T.... eher gediegener. Ich finde rustikal beschreibt South City ganz gut icon_lol.gif

Generell bevorzuge ich den New World Windsor wg besserer Auswahl gegenüber dem New World South City. Letzterer hat definitiv die besseren chocolate fudge slices (bakery).

Allgemein:
Sonntags unbedingt zum Southern Farmers Market (neben PaknSave) gehen wg der Food Stalls, die z.T. von SIT Studenten geführt werden, wg des super Gemüse aus Winton, zumindest im Winter wenn du ankommst bis September
http://kiwipilot.de/autumnwinter-2017-farmers-market-and-queens-park/

Fisch wie Blue Cod, Gurnard, Orange Roughy und vor allem Stewart Island Salmon (beste Qualität, wird fast alles exportier) kaufe ich bei Southland Seafood, Bluff Highway

Deutsches knuspriges Brot von der http://europeanbakery.co.nz/ kann man in Windsor bei Taste matters vorbestellen, Lieferung ist Di und Fr - highly recommended!!

Bestes Cafe für Frühstück ist The Batch Cafe. Ich empfehle auch The Beachhouse Cafe und the Crib (früher Mrs Clarkes) in Riverton und The Postmaster Bakery für die Custard Squares.
Ausserdem ist Cheese Rolls essen in Southland erste Bürgerpflicht. Gibts überall.

Zur Info dass du dich nicht wunderst- es gibt den ILT, den Trust. In Invers trinkt man für den Trust. Der beschert uns das ILT Stadium, Splash Palace und andere Annehmlichkeiten. Bezahlen müssen wir dafür an der Kasse. Der Trust hat alle Lizenzen für Alkohol im Stadtgebiet, dh in Gastronomie und Liquor Stores. Du bekommst keinen Tropfen Alkohol (und leider selbst kein alkoholfreies Bier) im Supermarkt. Die Werbung der Supermarkt Ketten für die Wein und Bier Angebote werden zentral erstellt und du kannst die gleich ignorieren. Gibbet hier nich.
Den nächsten Alkohol im Supermarkt (nur Four Square) gibt es im Voort Otatara auf dem Weg zum Strand weil dort die Trustgrenze verläuft. Prost!
Ich erwähne das weil du sonst Alk im Supermarkt in NZ kaufen kannst, ich hab gehört in manchen anderen Teilen (West AKL?) ist das auch nicht der Fall, aber ich glaube nicht dass die dort auch einen Trust haben


"NZExter" schrieb:

Soltlest nochmals SIT-Studenten über den weg laufen, kannst du mir gerne eine PN schreiben, dann können wir Email Adressen austauschen icon_smile.gif


Ich guck mal ob ich über Facebook einen alten Kontakt aktivieren kann, ohne Garantie aber

"NZExter" schrieb:

Wie sieht es mit dem ÖPNV in Invers aus, kommt man dort ohne Auto gut zurecht?


Keine Ahnung wie es in der Stadt aussieht, aber weil Invers so platt ist kommt man super mit nem Bike voran.
Wenn du ausser der Stadt /Queens Park, Thompsons Bush usw noch etwas Natur sehen will dann brauchst du ein Auto. Zum Oreti fährt kein Bus

"NZExter" schrieb:

Nochmal danke dass du dir so viel Zeit für das Beantworten genommen hast!


No worries, good as gold.

Cheers aus "Invercargill, where dreams are possible" (possible doesn´t mean they will come true, hahahaha)
Natalie
Verfasst am: 03. 11. 2017 [08:37]
NZExter
Themenersteller
Dabei seit: 02.11.2017
Beiträge: 3
Hallo,

vielen vielen Dank euch schon mal für die schnellen und vor allem ausführlichen Antworten!

"Taimana" schrieb:

Hallo,
die Uni-Gebuehren kannst du ganz einfach auf der Webseite der SIT nachschauen: https://www.sit.ac.nz/Fees-Enrolments/International-Fees
[...]


Ich hätte vielleicht dazu schreiben sollen, dass ich bereits permanent residency habe und somit unter das "zero fees"-Schema falle, aber trotzdem danke für das errechnete Beispiel icon_smile.gif Was mich besonders überrascht hat ist, dass die Studienkosten mit den zero fees tatsächlich sogar günstiger sind als wenn ich hier in Deutschland studieren würde icon_eek.gif

"NatalieInvers" schrieb:
[...]als Student von 23 Jahren würde ich mir eher Sorgen um das kaum vorhandene Nightlife Sorgen machen als über das Wetter[...]


Nightlife ist eh nicht so mein Ding, solange es 1 oder 2 vernünftige Pubs gibt bin ich absolut zufrieden icon_biggrin.gif

"NatalieInvers" schrieb:

[...] allerdings weiss ich nicht ob das so gute Anhaltspunkte für dich sind da mir jetzt nicht klar ist ob und wie intensive welche Gegenden von NZ du bereist hast und zu welcher Jahreszeit. [...]


Ich habe bereits knapp 3 Jahre in NZ gelebt, in Wellington um genau zu sein. Während der Zeit habe ich schon viel von Neuseeland sehen können, allerdings hauptsächlich auf der Nordinsel, bis Invercargill bin ich damals nie gekommen deswegen habe ich da noch nicht so die Erfahrung sammeln können was die Umgebung, Wetter etc. angeht icon_biggrin.gif

Danke dir auf jeden Fall für die detaillierte Wetteranalyse, genau nach so einer Meinung habe ich gesucht! Komme aus Richtung Bielefeld, von daher denke ich ist das klimatisch gut mit Essen vergleichbar.
Ich denke mit dem Wetter dort kann ich mich sehr gut anfreunden, nachdem was du beschrieben hast. Weniger extrem als in Deutschland war das Wetter in Wellington auch, also ist das wahrscheinlich auch vergleichbar mit Invercargill, halt nur etwas kälter im Schnitt.

"NatalieInvers" schrieb:

[...] Wenn du " IT Invercargill" bei Google eingibst kommen ein paar Unternehmen. Mein Mann war früher ITler/ Werksstudent bei Siemens und denkt du könntest bei Need a Nerd oder Focus Group Chancen haben. [...]


Stimmt die beiden habe ich auch gerade gefunden, dann werde ich mich an die glaube ich mal wenden icon_smile.gif

"NatalieInvers" schrieb:

[...] Wenn du das Meer und die Natur magst, dann wirst du hier auf deine Kosten kommen [...]


Eigentlich zwei der Hauptaspekte die ich so sehr vermisse...

"NatalieInvers" schrieb:

[...] Wir surfen ganzjährig, ein Freund von uns macht kitesurfen. [...]


Gibt es in Invercargill denn einen richtigen Strand? Auf google maps erkennt man das an der Küste nicht so richtig.

"NatalieInvers" schrieb:

[...] Mein Mann ist Mitglied bei einem Offroad Club die regelmäßig Trips machen, inklusive River crossings. Da kann man evtl auch ohne eigenen 4x4 als Beifahrer mit. [...]


Das klingt auch mega spannend! Bin für alles Outdoor- und Adrenalinlastige zu haben icon_biggrin.gif

"NatalieInvers" schrieb:

[...] Mit Abschluss Anerkennung in deinem Bereich kenne ich micht nicht aus, ich bin froh wenn irgendwann in den nächsten Monaten meine eigene Anerkennung komplett abgeschlossen ist, LOL. [...]


Oha, auf was für eine Anerkennung wartest du denn? icon_eek.gif

Und ist South Invercargill so schlimm wie es im Internet beschrieben ist? icon_biggrin.gif

Soltlest nochmals SIT-Studenten über den weg laufen, kannst du mir gerne eine PN schreiben, dann können wir Email Adressen austauschen icon_smile.gif

Wie sieht es mit dem ÖPNV in Invers aus, kommt man dort ohne Auto gut zurecht?

Nochmal danke dass du dir so viel Zeit für das Beantworten genommen hast!

Gruß,

Steven

Verfasst am: 02. 11. 2017 [21:09]
Taimana
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 516
Hallo,
die Uni-Gebuehren kannst du ganz einfach auf der Webseite der SIT nachschauen: https://www.sit.ac.nz/Fees-Enrolments/International-Fees

Bachelor kostet fuer internationale Studenten NZ$18.000/ Jahr. Bei einem 3 jaehrigen Bachelor of Commerce sind das also Totalkosten von NZ$54.000 oder umgerechnet ca. 32000 Euro.

Gruss,
Taimana

Link clickbar gemacht - der freundliche moderator
Verfasst am: 02. 11. 2017 [20:14]
NatalieInvers
Dabei seit: 04.05.2015
Beiträge: 330
Hallo Steven,

ich bin 38 Jahre alt, lebe mit meinem Mann seit Februar 2015 in Invercargill und haben hier eine Familie gegründet.
Vorab, als Student von 23 Jahren würde ich mir eher Sorgen um das kaum vorhandene Nightlife Sorgen machen als über das Wetter. Letzteres ist irgendwie immer wieder ein Reizthema und ja, es ist hier nicht "so warm" wie z.B. in der Coromandel und es ist auch bestimmt öfter bewölkt als... keine Ahnung, in Nelson oder so, allerdings weiss ich nicht ob das so gute Anhaltspunkte für dich sind da mir jetzt nicht klar ist ob und wie intensive welche Gegenden von NZ du bereist hast und zu welcher Jahreszeit.

Was mich an dem weather bashing in Invers immer wieder stört ist der Eindruck der bei mir entsteht, als sei , sehr überspitzt formuliert, Invers die Vorstation der Antarktis und der ganze Rest Neuseelands eine tropische Insel.
Ein Bekannter von mir wohnt in Whangerei, und so "winterless" ist der Norden auch nicht immer. Eher nass? Aber da hab ich nur Infos aus zweiter Hand.

NZ und deutsches Wetter vergleichen finde ich schwierig da es hier bis auf Gegenden wie Central Otago ( da wirds auch mal - 10 Grad Frost) kein kontinentales Klima gibt. Aber natürlich kannst du dir Klimatabellen anschauen und mit deiner Heimatstadt vergleichen (dabei die Jahrenzeiten umkehren).


Du kommst im Juni an und hast die 3 kältesten Monate gerade vor dir, aber was rein die Temperaturen angeht, die sind hier am Meer naturgemäß "gemäßigt". Wir hatten letzten Winter als Tiefsttemperaturen etwas unter dem Gefrierpunkt mit Bodenfrost und tagsüber + 5 bis +7.
Das letzte Mal dass Schnee für ein zwei Tage liegen geblieben ist war Juli 2015.

Ich weiß nicht, wo du aus Deutschland kommst, aber ich war vorher in Essen und da wirds im Februar deutlich unter Null Grad und wir hatten ein paar Winter mit dicken Schneefällen dort.
Die Durchschnittstemperaturen im Jahreszeit- angepassten Vergleich sind ähnlich wie in Essen aber insgesamt ist es gemäßigter. Dh. im Sommer wird es selten 30 Grad, eher so 24 , welche sich für mich subjektiv aber heiss anfühlen - wir kamen jetzt kürzlich aus Melbourne wieder und wurden in Southland von einer Wärmewelle im Frühling überrascht, hab wg meiner überhitzten Tochter air condition angemacht. Ich hatte allerdings auch in Essen eine AC - ich mag wohl einfach keine Hitze.

Generell gibt es hier keine so grossen Temperatur aussschläge in die eine wie die andere Richtung.
Invercargill ist platt wie ein Pfannkuchen und Unwetter ziehen schnell vorüber. Ich hatte in Essen zwar weniger Wind (naja, hier ist ja auch das Meer, ist da nicht immer mal ne Brise?) allerdings auch die Auswirkungen von 2 Stürmen die heftiger waren als die hier vorkommenden gales.

Neben der Aussentemperaturen sind die Innentemperaturen in deiner Flat ja auch wichtig.
Ich kenne nicht direkt Studenten, aber auch... naja, junge Leute on a budget, die mit flatmates / in Wohngemeinschaften in Invercargill und Dunedin gelebt haben und die konnten mir sagen, dass es wesentlich schwieriger ist eine leistbare und warme Unterkunft in Dunedin zu bekommen. Zu den Flats und IT Unternehmen kann ich nicht viel sagen.

Ich laufe immer wieder mal deutschen Studenten vom SIT über den Weg, kenne aber keinen näher.

Generell scheint es gut Arbeit für SIT Studenten der verschiedenen Fachrichtungen zu geben, mir passiert es jedenfalls sehr oft dass ich jemand in Ausübung einer bezahlten Tätigkeit kennenlerne und dann stellt sich im Gespräch heraus, dass derjenige am SIT studiert.

Wenn du " IT Invercargill" bei Google eingibst kommen ein paar Unternehmen. Mein Mann war früher ITler/ Werksstudent bei Siemens und denkt du könntest bei Need a Nerd oder Focus Group Chancen haben.


Wenn du das Meer und die Natur magst, dann wirst du hier auf deine Kosten kommen - Ausflüge nach Riverton / Riviera of the South und in die andere Richtung in die Catlins kann ich sehr empfehlen.
Mein Mann ist Mitglied bei einem Offroad Club die regelmäßig Trips machen, inklusive River crossings. Da kann man evtl auch ohne eigenen 4x4 als Beifahrer mit. Wir surfen ganzjährig, ein Freund von uns macht kitesurfen. Im Vorort Otatara gibt´s eine ganze Reihe and Outdoor Sport Möglichkeiten zu Wasser und zu Lande. Indoors gibt´s das Splash Palace, Velodrom und eine Kletterhalle.

Mit Abschluss Anerkennung in deinem Bereich kenne ich micht nicht aus, ich bin froh wenn irgendwann in den nächsten Monaten meine eigene Anerkennung komplett abgeschlossen ist, LOL.

Gruß,
Natalie
Verfasst am: 02. 11. 2017 [13:31]
NZExter
Themenersteller
Dabei seit: 02.11.2017
Beiträge: 3
Hallo alle zusammen,

ich bin 23 Jahre alt, wohne derzeit in Deutschland und habe vor im Juni nächsten Jahres nach Invercargill zu ziehen um dort an dem SIT zu studieren icon_smile.gif. Ich habe auch schon Kontakt mit der Uni aufgenommen und Fragen rund um das Studium geklärt, allerdings würde ich gerne Kontakt mit Studenten vom SIT selber herstellen um diese nach deren Erfahrungen mit dem SIT zu befragen und speziell wie es ist dort als International Student zu leben und welche Kosten auf mich zukommen. Dieser Kontakt wurde mir aus datenschutzrechtlichen Gründen bislang verwehrt. Ich hatte geplant das erste Jahr in den SIT apartments unterzukommen, hat da vielleicht jemand irgendwelche Erfahrungun mit gemacht? Oder ist hier vielleicht jemand im forum der auch ähnliche Pläne hat?

Ich mache derzeit eine Ausbildung zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung und bin vorraussichtlich Anfang nächsten Jahres damit fertig und möchte dann den Bachelor of Commerce (Marketing) am SIT studieren. Hat jemand vielleicht auch Erfahrung mit der Anerkennung eines solchen Stuidums in Deutschland? Oder kennt jemanden der das gleiche studiert hat? Und wie sieht es mit der Anerkennung eines IHK-Abschlusses bei der NZQA aus?

Neben dem Studium würde ich gerne in Invercargill arbeiten.Wie sieht die Joblage für Studenten in Invercargill aus? Kennt jemand ein IT Unternehmen dort? icon_biggrin.gif

Und wie ist das Wetter in Invercargill so? Ich habe gehört es soll kalt sein, aber wie kalt genau kann man sich das vorstellen? noch kälter als in Deutschland? Windiger? Regnerischer?

Ich würde mich sehr über ein paar Antworten von Insidern oder Kontakte zu Student/-innen dort freuen.

Viele Grüße,

Steven