Neuer Shop, neuer Look!
Bald ist es soweit: Wir stecken mitten in den Vorbereitungen und
werden Ihnen an dieser Stelle demnächst unseren neuen Onlineshop präsentieren.

Benutzeranmeldung

Wenn Sie bereits in unserem Neuseeland-Forum registriert sind, können Sie sich unten mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort anmelden. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, benutzen Sie bitte den Link links im Menü.


Thema mit vielen Antworten

NZ buerokratie


Autor
Nachricht
Verfasst am: 18. 09. 2003 [22:57]
Schlaf91355
Dabei seit: 18.09.2003
Beiträge: 1
Genau so ist es!!
Es geht aber nicht um NZ versus D hier, sondern die Feststellung das es hier nicht anders ist als daheim.
Manche sind der Meinung das die Menschen hier nicht so sind!
Ob Du das vergleichen kannst, wage ich zu bezweifeln da es in meinen Verwandtenkreis/Bekanntenkreis in D und NZ Leute gibt die eine Baufirma haben und ich daher das ein wenig beurteilen kann

Cheers
Manfred
Verfasst am: 18. 09. 2003 [07:49]
Anonymer Benutzer91354
Dabei seit: 18.09.2003
Beiträge: 1
Ich weiß nicht wieso das ein so großes Thema ist.

Hier in Hamburg beschei..... sie dich ganz genauso.
Ich denke mal es ist vollkommen egal in welches Land man geht.
Es gehört immer dazu sich zu informieren und auf den gesunden Menschenverstand zu hören.

Warum sollte es ausgerechnet in Neuseeland so sein, dass einem nur ehrliche und freundlich gesonnene Menschen entgegentreten??????????

Sorry, aber dann sollte man in seinem hause bleiben und die Decke über den Kopf ziehen.

Ciao

Kay

Verfasst am: 17. 09. 2003 [22:54]
Schlaf91353
Dabei seit: 17.09.2003
Beiträge: 1
Hi Harald

Schade das Du schlechte Erfahrungen gemacht hast.
Ich denke Du bist aber noch mal mit einen blauen Auge davon gekommen
Der Engländer der mit meiner Freundin arbeitet aber nicht (siehe Antwort an Thomas/AKL)

Ich hoffe das dieser thread von Leuten gelesen werden die Auswandern nach NZ.
Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste" vor allem hier.

Ein englischer Kollege kam vor einen Jahr nach NZ
Total abgenervt über hohe Immobilienpreise in England wollte er sofort in AKL zugreifen.
Der Real Estate Agent (Abzocker) wollte ihm Schrott in Whangaparaoa andrehen (Das Haus existierte zu dem Zeitpunkt nur auf dem Zeichenbrett).
Der Typ war so richtig schleimig und mies.
Mein Kollege wollte eine kleine Änderung vornehmen lassen.
Da ihm das teuer erschien und er wagte dieses auch noch zu sagen (whinging pom), bekam er zu hören. "Na ja wenn man das in Pfund umrechnet ist es doch wieder billig"
Es gab da noch ein paar andere Hammer.
Mein Kollege ist am letzten Tag vom Vertrag zurückgetreten, und zwar nur deshalb weil ich ihn massiv mehrmals gewarnt hatte!
Er dankt mir noch heute dafür.
In der Zwischenzeit hat er sich informiert und was Anständiges gekauft.
Übrigens erging es zwei anderen Poms hier bei der ANZ ähnlich.


Cheers
Manfred
Verfasst am: 17. 09. 2003 [20:46]
PeterNZ-KowhaiGrove,TeHana
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 504
Mensch Manfred,

das ist ja alles noch gar nix. Ich kenn jemand, dem haben sie ein haus verkauft, dass er nur in der Real Estate Zeitung gesehen hatte. Als er dann auf das grundstueck kam, war's nur ein alter wohnwagen. Na, die erste nacht haben sie dann dort verbracht und dann ist doch glatt deren kind durch den boden des Wohnwagens gebrochen? Da sind sie zum arzt. Hat der doch glatt dem Kleinen beide beine amputiert? Und zahlen mussten sie dafuer auch noch. NZ$25000 pro bein! Hinterher hat sich rausgestellt, dass das ein Indischer Taxifahrer war, der hier keinen job bekam und somit als arzt arbeiten musste. Die verletzungen waren uebrigens nur schuerfwunden.

Auf der rueckfahrt vom Krankenhaus sind sie dann verunglueckt. Es hat sich rausgestellt, dass die Japaner an dem auto alle bremsen entfernt hatten bevor sie es nach Neuseeland verschifften, da dass die doofen immigranten in Neuseeland eh nicht merken. Der autohaendler hat dann das auto fuer NZ$20000 verkauft, jedoch vorher alle gluehbirnen aus den lampen ausgebaut, weil er die extra verkauft.

Die frau lag tagelang im strassengraben und keiner hat sich drum gekuemmert. Bis dann ein Viehtransporter anhielt und sie hinten auf die ladeflaeche legte und dann ins krankenhaus fuhr. Der Viehtransporterfahrer hat dann noch NZ$5000 fuer den transport kassiert. Kannst dir ja vorstellen, an welchen arzt sie gerieten. Weitere NZ$50000 waren faellig. Und die frau sitzt jetzt im rollstuhl, der uebrigens auch NZ$3500 gekostet hat. Hinterher haben sie rausgefunden, dass es ein alter umgebauter anhaenger von nem traktor war. Haben sie nicht gewusst.

Die waren dann so enttaeuscht von Neuseeland, dass sie wieder nach Deutschland zurueck sind. Dort leben sie in Saus und Braus (oder wie die stadt hiess).

Kennt noch jemand solche geschichten? Ich denke das sind wertvolle erfahrungen, die man ruhig weitergeben sollte.

Cheers

Peter

Upps, war das jetzt ernst gemeint? Ich glaube ... aehh ....eher nicht, ....oder doch?

Verfasst am: 17. 09. 2003 [04:18]
Schlaf91352
Dabei seit: 17.09.2003
Beiträge: 1
Hi Thomas

Du weisst doch wie das mit den E-mails ist.
Das war nicht boese gemeint.

Ich koennte Susanne ja auch vorwerfen das sie mich angegriffen hat.

Du bestaetigst ja das sogar mit der Kohle

Ich persoenlich beschwere mich doch nicht, aber sie hat mir das unterstellt.

Es ist nur so das man mal ueber den Tellerrand schauen sollte.

Uebrigens sind Haralds Erfahrungen ja noch relativ harmlos.
Kollegen meiner Freundin die sich ein neues Haus gekauft haben, haben Probleme (Rotting homes) ca. 50000 NZD & 100000 NZD repair bill.
Natuerlich ist keiner dafuer verantwortlich!

Das Du keine Deutschen kennst denen es schlecht geht ist ja nun auch nicht so ueberraschend.
Die gehen wieder nach D zurueck!

Oft es ist doch auch so das man man sich mit den weniger Erfolgreichen ja erst gar nicht abgeben will (Snobfaktor).
Ich weiss aufgrund guter Kontakte was teilweise hier abgeht.

NZ Middle Class (German Middle Class auch) wollen teilweise auch nichts davon wissen. Die profitieren ja manchmal auch von den Zustaenden!

Cheers
Manfred
Verfasst am: 16. 09. 2003 [11:11]
MV91351
Dabei seit: 16.09.2003
Beiträge: 1
Hi Manfred,

dann las doch mal bitte die katze aus dem sack!! ich werde auch bald fuer die selbe abzockende firma arbeiten! icon_wink.gif

muss ja schlieslich wissen ob ich nun ein haus in AKL kaufen sollte, oder doch besser das angebot in CHC anzunehemen habe und mich dann richtung sueden niederzulassen!

gerne auch per e-mail

gruss

Markus
Verfasst am: 16. 09. 2003 [10:09]
Thomas,AKL
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 76
Hallo Manfred
Deine Antwort zu Susannes Beitrag finde ich total daneben. Da hast Du Dich wohl ueberfluessigerweise ein wenig im Ton vergriffen. Andere Meinungen sollte man natuerlich akzeptieren, aber man sollte doch bitte schoen sachlich bleiben.
Ich persoenlich bin auch noch nicht abgezockt wurden, nur weil ich Immigrant bin. Natuerlich wurden uns schon ueberteuerte fertige Immobilen angeboten. Haben wir natuerlich nicht gekauft, weil wir nicht bloed sind.
Natuerlich will NZ mit gut ausgebildeten Immigrants Kohle machen. Warum auch nicht?
Ich persoenlich habe uebrigens auch noch keinen einzigen (deutschen)
Einwanderer getroffen, dem es hier ganz schlecht geht. Ist natuerlich
aergerlich fuer Harald, dass er da einen solchen Aerger hat, aber das ist ja nun nicht wirklich schlimm oder?

Verfasst am: 16. 09. 2003 [05:56]
Harald , Napier91350
Dabei seit: 16.09.2003
Beiträge: 1
hi birgit,
mit dem abzocken meinte ich weniger die uebersetzungen,sondern das VIELE meinen als europaere hatte man unendlich viel geld.beim umbau nseres ladens hatten wir angebote von 3 elektrikern fuer die gleich arbeit.differenzen von $4000 netto.als ich fragte warum er so teuer sei,bekam ich indirkt als antwort das wir doch aus deutschland kommen und......

wollte nur meinen garten mit dem bagger begradigen.hatte einen da der mir 2 stuetzwande einziehen wollte,.alles in allem $17000.

es gibt noch mehr solcher beispiele.es ist doch hier nicht ander als woanders auf der welt,wenn manche denken geld zu richen, dann vorsicht.

cheers harald
Verfasst am: 16. 09. 2003 [01:35]
Schlaf91349
Dabei seit: 16.09.2003
Beiträge: 1
Hi Susanne

Du hast recht das war ein wenig ironisch gemeint!
Hat ja mal wieder voll geklappt!
Hast ja voll darauf angebissen!

Ich selber wurde nicht abgezockt!
Hab ich das irgendwo geschrieben?
Wenn ja zitieren!
Aber habe sehr schlechte Erfahrungen mit der Buerokratie!
IRD und NZQA!
Ich stehe nicht alleine da.

Mit dem Gehaltsniveau das geben ja selber die Arbeitgeber offen zu!

Und abzocken, nun da koennte ich ich dir ein paar Stories erzaehlen von Englaendern die man hier ueber den Tisch ziehen wollte.
Wurde mir ausserdem bestaetigt von einer Rechtsanwaeltin die Deutsche vertritt die hier richtig abgezockt worden.

Uebrigens wenn man Einwanderer hat braucht man nicht ausbilden spart doch Geld oder etwa nicht.
Gibt eine grosse Firma die so denkt die ich kenne, dreimal darfst Du raten wer das ist?

Wer nicht glaubt das Kiwis aus der Einwanderung keine Kohle machen wollen ist total naiv!

Ist ja auch ganz normal nur irgendwo sind Grenzen!

Nochmal lese meinen Beitrag richtig und akzeptiere das jeder eine andere Meinung hat.

Uebrigens Die Immigranten die Du kennst!!
Du bist ja echt super, schon mal dran gedacht das es andere Menschen gibt denen es anders ergeht, die Du aber nicht kennst!


Der indische Portier im Ritz in Paris sagte mal 'Was arme Inder gibt es, glaube ich nicht, ich habe bisher nur Reiche gesehen'.


Relax
Manfred

P.S. Immer die Deutschen die ein Heilslied singen ueber NZ
Nur wenns nicht mehr geht gestehen die negative Dinge ein!
Wollen ja als Heros angesehen werden "Wir haben es geschafft, wir leben in einer besseren Welt"
Ich bin lieber boese und erzaehle von den Schattenseiten.
Verfasst am: 16. 09. 2003 [00:56]
Birgit , Oxford bei Chch91348
Dabei seit: 16.09.2003
Beiträge: 1
Hi Harald !
Eure Probleme mit dem Fuehrerschein haben nichts mit Abzockerei zu tun, sondern damit, dass hier Menschen aus aller Welt den Fuehrerschein beantragen - das heisst, das die auch nicht alle Details kennen koennen (sicher gibt es auch unkompetente Leute hier - will ich nicht abstreiten).

Da hier Leute aus sovielen verschiedenen Laendern den Fuehrerschein machen, hab ich unsere "Episode" einfach nicht so eng gesehen:
Beim ersten Mal als wir bei der AA waren , um uns Infos zu holen, gerieten wir an eine (in Chch City - nicht in "The middle of Nowhere"icon_wink.gif , die nicht wusste, dass Oesterreich zur EU gehoert, was ja bedeutet, dass wir keine Praxis-Pruefung machen muessen - sie meinte, sie koennte nichts im System finden, was das belegt und dann muessten wir eben die Fahrpruefung auch machen. Ich dachte mir "Sicher nicht" und hab mir zu Hause vom Internet die Infos - von der Governmentpage runtergeladen, hab alles mitgenommen - und siehe da - wir gerieten an wen anderen - und der wusste was Sache ist, ohne, dass ich das Zeug vom Internet herzeigen musste.


Zitieren:
>manchmal habe ich echt das gefuehl das sie hier auslaender echt abzocken.<
Falls Du damit meinst - Fuehrerschein Heiratsurkunde, Geburtsurkunde uebersetzen lassen, - also ausser dem Fuehrerschein haben wir das bereits fuer den Antrag gebraucht ......

Liebe Gruesse
Birgit