Neuer Shop, neuer Look!
Bald ist es soweit: Wir stecken mitten in den Vorbereitungen und
werden Ihnen an dieser Stelle demnächst unseren neuen Onlineshop präsentieren.

Benutzeranmeldung

Wenn Sie bereits in unserem Neuseeland-Forum registriert sind, können Sie sich unten mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort anmelden. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, benutzen Sie bitte den Link links im Menü.


Thema mit vielen Antworten

Northland


Autor
Nachricht
Verfasst am: 15. 07. 2018 [01:34]
NZHomebrewer
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 0
"Sita" schrieb:

Wie ist das eigentlich mit Taxen? Mit ihnen könnte man vermutlich auch zu einer Unterkunft in Kerikeri oder Russel oder Haruru Falls kommen. Was kosten Fahrten mit einem Taxi in Neuseeland?



Hi Sita,

Taxen gibt es auch kaum. Da kaum benutzt hier. Es gibt firmen die bieten verschiedene service an unter anderem auch taxi service. Was das kostet weiss ich nicht. In Auckland und Wellington sind taxen schweine teuer. Was ich gefunden habe ist http://www.paihiatransport.co.nz/index.html und http://www.abcshuttle.co.nz/, Wir hatten hier in Kaitaia noch Kaitaia Taxis aber die haben zugemacht als der besitzer verstorben ist.

Ich hatte das frueher schonmal angesprochen aber leute haben das als unrelevant oder nicht massgeblich angesehen. Ich bin immer noch der meinung dass jemand hier ohne auto nur sehr schwer urlaub machen kann. Damals wurde mir gesagt dann fahen die leute halt per anhalter. Aber es soll ja leute geben die das nicht gerne machen. Was machen die dann? Fuer mich persoenlich sind tagestouren in einem bus voll mit anderen touristen und einem festen zeitplan eigentlich keine richtige erholung. Die andere alternative ist dann eine exclusive tour die sehr teuer ist. Oder man bucht eine rundreise mit dem bus aber das ist dann meist neuseeland weit. Die halten dann auch 30 minuten am Tane Mahuta. Um selfies zu machen.

Was meinen andere dazu? Hat jemand eine mehr positive anschauung? Es ist halt nun mal so, dass unternehmen sich nach dem markt richten. Und der touristen markt wird beherrscht von leuten mit mietwagen, motorcamper oder backpacker van, leuten die per bus das ganze land erkunden oder individual resienden mit mietwagen oder gelauftem auto. Leute wie du Sita sind die minderheit und fuer minderheiten ist es manchmal schwer, angebote zu finden.

Um ehrlich zu sein Sita, ich wuerde mir an deiner stelle ueberlegen ob du dir nicht lieber einen fahrbaren untersatz zulegst. Ausser du bist happy dich treiben zu lassen und vertraust darauf eventuell leute kennen zu lernen die dich mitnehmen usw. Oder halt per anhalter.

Das ist aber nur meine anschauung hier. Wie gesagt, vielleicht haben andere nen vorschlag. Auch wenn sie nicht in Northland wohnen, so unterschiedlich sind die neuseelaendischen gegenden in der hinsicht ja nicht.

cheers

Peter

Be Who you are and say what you feel,
because those who mind, don't matter
and those who matter, don't mind.
(Dr. Seuss)
Verfasst am: 14. 07. 2018 [13:14]
Sita
Themenersteller
Dabei seit: 30.06.2018
Beiträge: 9
Hallo Peter,

dann werde ich mal versuchen, zumindest für Northland auch so etwas zu planen: Von Auckland in eine größere Stadt in der Bay of Island und von dort Tagestouren. Ich möchte halt sowohl in Muße das Land genießen als auch bestimmte Orte besuchen, wie z.B. Cape Reinga und die Kauri-Bäume, am liebsten Tane Mahuta, aber ich weiß gar nicht, ob man dort noch hinkommt.
Wie ist das eigentlich mit Taxen? Mit ihnen könnte man vermutlich auch zu einer Unterkunft in Kerikeri oder Russel oder Haruru Falls kommen. Was kosten Fahrten mit einem Taxi in Neuseeland?

Liebe Grüße aus dem sonnigen Nordrhein-Westfalen
Sita

Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht icon_smile.gif
Verfasst am: 12. 07. 2018 [00:21]
NZHomebrewer
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 0
"Sita" schrieb:

Hallo Peter,
das kann man sich kaum vorstellen bei den vielen Busverbindungen, die es hier in diesem Land gibt. Vielen Dank für den Hinweis, wodurch alles noch etwas komplizierter wird - aber ich werde eine Lösung finden icon_smile.gif

Und hallo Lothar,
die Unterkunft bei den Haruru Falls werde ich mal im Internet suchen, klingt sehr gut!!! Vielen Dank! Allerdings muss ich dafür auch die Transportfrage noch klären. Am Wochenende werde ich gaaaaaaanz viel googlen ......

Liebe Grüße
Sita


Oeffentlicher PersonenNAHverkehr ist hier quasi nicht vorhanden. Es gibt viele fernbusse aber fast kaum nahverkehrsbusse. Wir haben hier was das auto angeht quasi Amerikanische verhaeltnisse. Fuhererschein ab 16 (Learners license) ohne fahrschulenpflicht, autos sind relativ billig, keine versicherungspflicht usw. Jeder schueler faehrt dann eben mit dem auto zur schule. Und wie ich oben gesagt habe, bustouristen fahren eher von zentrum zu zentrum und machen dann gefuherte tagestouren.

Traurig aber wahr.

Cheers

Peter

Be Who you are and say what you feel,
because those who mind, don't matter
and those who matter, don't mind.
(Dr. Seuss)
Verfasst am: 11. 07. 2018 [21:35]
Sita
Themenersteller
Dabei seit: 30.06.2018
Beiträge: 9
Hallo Peter,
das kann man sich kaum vorstellen bei den vielen Busverbindungen, die es hier in diesem Land gibt. Vielen Dank für den Hinweis, wodurch alles noch etwas komplizierter wird - aber ich werde eine Lösung finden icon_smile.gif

Und hallo Lothar,
die Unterkunft bei den Haruru Falls werde ich mal im Internet suchen, klingt sehr gut!!! Vielen Dank! Allerdings muss ich dafür auch die Transportfrage noch klären. Am Wochenende werde ich gaaaaaaanz viel googlen ......

Liebe Grüße
Sita

Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht icon_smile.gif
Verfasst am: 11. 07. 2018 [10:52]
lreuss2202
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 1928
Hallo Sita, ich kann dir die Unterkunft bei den Haruru Falls nur empfehlen. Wir waren vor 1 1/2 Jahren auch dort und sehr zufrieden. Die Häuschen sind sehr gut eingerichtet. Der Twin Pines Tourist Park. Das ist ein Campingplatz mit Häuschen, direkt an den Wasserfällen. Preise weiss ich leider nicht mehr, waren aber erschwinglich. Kannst du aber im Internet rauskriegen. Viel Spass in NZ.

Mit freundlichen Grüssen

Lothar aus dem heiter bis wolkigen, lauwarmen und sommerlichen Frankfurt/M

Neuseelandbilder von 2005/6 unter:
http://www.flickr.com/gp/13314010@N07/Xde6ku
Verfasst am: 10. 07. 2018 [02:38]
NZHomebrewer
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 0
"Sita" schrieb:
Ein Problem wird vielleicht sein, dass ich auf öffentliche Verkehrsmittel, also Busse, angewiesen bin. Aber ich denke mal, dass zumindest die Hauptstrecken von öffentlichen Bussen gefahren werden.


Oha! Das ist in der tat ein problem. Wenn du mit "hauptstrecken" verbindungen z.b. zwischen Auckland und Kerikeri meinst dann hast du recht. Es gibt jedoch praktisch keine verbindung zwischen Kerikeri und Paihia. Hier ist der busplan fuer Mid North. Das bedeutet also dass morgends ein bus von Kaikohe ueber Paihia nach Kerikeri/Waipapa faehrt und nachmittgas dann wieder die strecke zurueck. Es gibt also morgends keinen bus von Kerikeri richtung Paihia. Das versuche ich auch immer leuten zu erklaeren die denken mit oeffentlichen verkehrsmitteln hier urlaub zu machen. Du kommst zwar von einem zentrum zum anderen aber dann sitzt du quasi fest.

Cheers

Peter

Be Who you are and say what you feel,
because those who mind, don't matter
and those who matter, don't mind.
(Dr. Seuss)
Verfasst am: 07. 07. 2018 [22:08]
Sita
Themenersteller
Dabei seit: 30.06.2018
Beiträge: 9
Hallo Doerthe,

danke für deine hilfreichen Tipps. Auf den Seiten von sidetracks habe ich mich ausgiebig umgeschaut und tatsächlich bieten die auch eine sehr spannende Northland-Tour an. Leider schon im November, da kann ich noch nicht fahren icon_frown.gif

Wahrscheinlich werde ich ab Paihia Tagestouren buchen und eine Unterkunft in Kerikeri oder Haruru Falls - das waren Peters Vorschläge - suchen. Vor dem Autofahren mit Links-Verkehr habe ich großen Respekt. Zwar war ich mal in England mit dem Auto - aber das ist schon viele Jahre her.
Es gibt so viele wunderschöne Gegenden in Neuseeland - und ich werde immer nur ein paar wenige davon kennenlernen können. Bei der Rundreise 2016 waren es sehr viele Orte, diesesmal werden es vielleicht weniger, dafür aber mit mehr Muße und intensiver.

Herzliche Grüße
Sita



Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht icon_smile.gif
Verfasst am: 06. 07. 2018 [11:30]
DoertheW
Dabei seit: 06.09.2012
Beiträge: 69
Hallo Sita,
ja, ohne Auto im Northland ist bedingt praktisch. Bis Kerikeri (und sogar Kaitaia, glaube ich) geht es mit dem Bus, und es gibt sogar, wenn ich es recht erinnere, eine Verbindung zwischen Mangonui und Ahipara an der Westküste, oder sonst eben die Tagestouren ab Paihia (z.B. hoch zum Cape Reinga). Aber dann bleibt so viel am Wegesrand liegen - Whangaroa Harbour, Karikari Peninsula, oder Hokianga Harbour (um nur ein bisschen rauszugreifen, da weiss Peter garantiert noch viel viel mehr). Ich habe auch schon ziemlich viel mit dem Bis in Neuseeland gemacht, aber im Northland hatte ich immer ein Auto. Das ist sonst wirklich zu schade. Falls du also im Auto fährst, kannst du auch ab Paihia was mieten und bist dann flexibel.

Guck sonst auch mal bei www.sidetracks.de
Schwerpunkt ist dort zwar Südinsel, aber die eine oder andere Nordinseltour ist auch dabei.

Weiterhin viel Spass beim Planen,

Doerthe



Verfasst am: 06. 07. 2018 [10:48]
Sita
Themenersteller
Dabei seit: 30.06.2018
Beiträge: 9
Hallo Peter,

das ist ein wichtiger Hinweis. Nach Kerikeri wollte ich sowieso und Haruru Falls klingt auch superinteressant.
Ein Problem wird vielleicht sein, dass ich auf öffentliche Verkehrsmittel, also Busse, angewiesen bin. Aber ich denke mal, dass zumindest die Hauptstrecken von öffentlichen Bussen gefahren werden.
Leider habe ich erst ab Mitte Dezember Urlaub, damit gerate ich voll in die Hauptreisezeit.

Sonnige Grüße
Sita

Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht icon_smile.gif
Verfasst am: 04. 07. 2018 [00:56]
NZHomebrewer
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 0
"Sita" schrieb:

Hi Claudia,
vielen Dank für den Hinweis auf diese auch sehr interessanten Touren. Viele Tagestouren starten in Paihia. Vielleicht suche ich mir dort für einige Tage ein Unterkunft.

LG und einen schönen Tag auf die andere Seite der Erde
Sita


Nur so als hinweis, Paihia ist extrem touristisch. Du sagst du willst "Anfang 2019" hier sein. Das ist hauptsaison und - das ist nun mein persoenlicher eindruck - Paihia erinnert mich dann immer etwas an die Costa Brava. Das ist auch der grund warum dort viele touren abfahren.

Nicht weit von Paihia ist Haruru Falls was schon ein bisschen ruhiger ist. Wenn du mobil bist ist auch Kerikeri eine alternative.

Cheers

Peter

Be Who you are and say what you feel,
because those who mind, don't matter
and those who matter, don't mind.
(Dr. Seuss)