Neuer Shop, neuer Look!
Bald ist es soweit: Wir stecken mitten in den Vorbereitungen und
werden Ihnen an dieser Stelle demnächst unseren neuen Onlineshop präsentieren.

Benutzeranmeldung

Wenn Sie bereits in unserem Neuseeland-Forum registriert sind, können Sie sich unten mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort anmelden. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, benutzen Sie bitte den Link links im Menü.


Thema mit vielen Antworten

Neuseeland plant eine Touristensteuer


Autor
Nachricht
Verfasst am: 19. 06. 2018 [13:14]
DoertheW
Dabei seit: 06.09.2012
Beiträge: 69
Das würde ich auch so sehen wie Peter. Laut Artikel hat der Tourismus-Sektor in den letzten 3 Jahren um 30% zugelegt, was ja mit entsprechenden Mehreinnahmen für Hotellerie und Gastronomie, Reiseanbieter, Supermärkte und was nicht alles einhergeht. Die Marketingabteilung von Tourism New Zealand hat halt ganze Arbeit geleistet und das Image vom unberührten Landschaften, 'green and clean', zieht einfach. und wird unbesehen geglaubt. Nun kommen sie alle, wie es beabsichtigt war, und nun ist es auch nicht recht
Warum es Touristen allerdings so schwer zu fallen scheint, ihren Müll anständig zu entsorgen und ihren Teil beizutragen, ist eine andere Frage ... . Eine weitere Frage wäre allerdings, ob Neuseeland nicht gerade noch ganz andere Sorgen zum Thema Umweltbelastung hat (Stichwort extensive Viehwirtschaft) - und ob das nicht das größere Problem ist...

Ich entsinne mich übrigens, dass man bis vor ein paar Jahren bei der Ausreise aus Neuseeland noch 25 $ 'Abflugsteuer' bezahlen musste. Wofür war die eigentlich?

Gruß aus Nelson,

Doerthe
Verfasst am: 19. 06. 2018 [10:30]
chrandts
Dabei seit: 04.05.2016
Beiträge: 33
@NZHomebrewer - Dir schei... ja hoffentlich auch niemand in den Laden. icon_eek.gif

So wie sich einige "Touristen" nicht benehmen, kann ich verstehen, dass NZ da langsam mal nach neuen Einnahmequellen sucht. Irgendwer muss den Dreck ja wieder wegmachen. Ich habe mich eh' gewundert, wie viele öffentliche saubere Toiletten es in NZ gibt, da kannst Du in D lange nach suchen.
Einige Supermärkte/Kaufhäuser hier verlangen durchaus auch Toilettengebühren.
Gut, 35 Dollar (20 Euro) sind vielleicht im ersten Moment etwas hochgegriffen, aber rechne mal um:
1 Besucher mit 35 Urlaubstagen = 1 Dollar Toilettennutzungsgebühr am Tag. Wer kürzer bleibt oder eigene Toiletten dabei hat (WoMo), lebt halt etwas teurer icon_wink.gif

Ich find's natürlich auch nicht toll, für irgendwelche verblödeten ignoranten Dumpfbacken (die irgendwo lang latschen ohne nach rechts, links oder unten zu gucken, die ihr Geschäft mitten in der Gegend erledigen, die es nicht für nötig halten, ihre Schuhe zu desinfizieren, wenn sie einen Kauri-Wald betreten usw.) mitbezahlen zu müssen, aber wenn NZ dadurch NZ bleibt, ist es mir das wert.

Händler können Preise erhöhen, aber wie willst Du das in einem Land, in dem Eintritt auf Freiwilligkeit basiert (z.B. Museen) oder so vieles für lau angeboten wird (z.B. Dump Stations) machen? Da gibt's ja gar nichts zum Erhöhen.
(Übrigens ist es hier inwzischen so, dass einige Verkaufsmessen Eintritt kosten. Ein Haufen fliegender Händler trifft sich zum "Frühjahrsfest" o.ä. auf einem Gut, und der potentielle Kunde muss erstmal 20 Euro berappen, um sich die Waren ansehen zu dürfen.)

Gruß, christine

Verfasst am: 19. 06. 2018 [00:30]
NZHomebrewer
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 4381
Ich finde das nicht richtig. Ein supermarkt verlangt ja auch keinen eintritt wenn man dort einkaufen geht. Touristen sind ja irgendwie auch unsere kunden.

Genau so wie ein supermarkt fuer fixe kosten wie parkplaetze, reinigung, versicherung usw. aufkommen muss und das aus dem umsatz bezahlen muss, genau so sollten wir auch die infrastruktur aus dem umsatz der tourismus industry finanzieren.

Wenn ein unternehmen nicht kostendeckend arbeiten kann, kann man nicht einfach den kunden dafuer veranwortlich machen. Ich kann als unternehmer meine preise erhoehen aber keine abgaben von kunden verlangen die dann z.b. fuer meine muellentsorgung aufkommen.

Cheers

Peter

Be Who you are and say what you feel,
because those who mind, don't matter
and those who matter, don't mind.
(Dr. Seuss)
Verfasst am: 18. 06. 2018 [13:54]
SerenityHD
Themenersteller
Dabei seit: 15.12.2015
Beiträge: 127
Ab Mitte kommenden Jahres sollen Touristen bei der Einreise eine Abgabe von 35NZD pro Person entrichten - die Regierung rechnet mit Einnahmen von bis zu 80 Mio NZD pro Jahr.

Die Einnahmen sollen in den Umweltschutz und die Infrastruktur investiert werden.
Mehr dazu auf Spiegel online


Reisen und Gedanken - https://fernwehheilen.wordpress.com/