Neuer Shop, neuer Look!
Bald ist es soweit: Wir stecken mitten in den Vorbereitungen und
werden Ihnen an dieser Stelle demnächst unseren neuen Onlineshop präsentieren.

Benutzeranmeldung

Wenn Sie bereits in unserem Neuseeland-Forum registriert sind, können Sie sich unten mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort anmelden. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, benutzen Sie bitte den Link links im Menü.


Thema mit vielen Antworten

Leute, benutzt euer hirn und fahrt vorsichtig


Autor
Nachricht
Verfasst am: 29. 01. 2018 [20:19]
NZHomebrewer
Themenersteller
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 0
"dystopia" schrieb:

Und: Gibt es in NZ wirklich nur Automatik-Getriebe?!? (sagte mir die von der Autovermietung) icon_eek.gif Ich dachte, ich hätte bei der Reservation des Autos nachgeschaut oder gar gefragt, ob ich handgeschalten kriege. Als ich mich ohne Einweisung ins Auto setzte, kam ich mir vor wie ein Vollhorst. Ich hatte keeeine Ahnung, was diese Zeichen bedeuten, und das nach 13 Jahren Autofahren... icon_rolleyes.gif


Nein natuerlich gibt es in NZ auch schaltgetriebe. Automatic ist wahrscheinlich mehr verbreitet und es ist sehr selten einen schaltgetriebe mietwagen zu bekommen. Schaltgetriebe wird hier oft auch noch als "exotisch" angesehen. Mietwagenfirmen gehen auf nummer sicher und bieten automatik da die mehrzahl der kunden das eben kennt.

Cheers

Peter

Be Who you are and say what you feel,
because those who mind, don't matter
and those who matter, don't mind.
(Dr. Seuss)
Verfasst am: 29. 01. 2018 [11:57]
dystopia
Dabei seit: 11.01.2018
Beiträge: 4
Nach meinem ersten Tag in NZ und ca. 3 Stunden Autofahrt hier mein Fazit. Kenne jedoch erst die Strasssn um Auckland und nördlich bis Whangarei.

Die Strassen wirken schon "gefährlicher" als ich es mir gewohnt bin. Bei uns gibt es auch Berge, Kurven und Pässe. Aber nicht in diesem Ausmass. Zumindest in Zusammenhang mit der Geschwindigkeitsbegrenzung. Solche Strassen (kurvenreich, hügelig und schmal) wären in der Schweiz mit 60-80 km/h ausgeschrieben, nicht mit 100!

Es gibt überdurchschnittlich viele tote Tiere auf den Strasssen... Heute wör mir ein Huhn oder Fasan fast vors Auto geflogen, zum Glück fuhr ich nicht so schnell.

Die Autofahrer erscheinen mir auch aggressiver (also schneller) als in der Schweiz, aber nicht unhöflicher. Nur manchmal hatte ich das Gefühl, dass sie zu wenig Abstand halten.

Hier lasse ich jedenfalls lieber überholen, statt zu überholen!

Und: Gibt es in NZ wirklich nur Automatik-Getriebe?!? (sagte mir die von der Autovermietung) icon_eek.gif Ich dachte, ich hätte bei der Reservation des Autos nachgeschaut oder gar gefragt, ob ich handgeschalten kriege. Als ich mich ohne Einweisung ins Auto setzte, kam ich mir vor wie ein Vollhorst. Ich hatte keeeine Ahnung, was diese Zeichen bedeuten, und das nach 13 Jahren Autofahren... icon_rolleyes.gif

Im Nachhinein bin ich jedoch ganz froh, denn jedesmal, wenn ich beim Abbremsen bei einer Kreuzung oder einem Kreisel schalten will, schlage ich meine Hand gegen die Tür und ich werde daran erinnert, dass ich gar nicht schalten "kann" und muss. Andererseits hätte ich auch noch Verwirrung beim Schalthebel finden.
Verfasst am: 16. 01. 2018 [22:16]
PapaJoe
Dabei seit: 16.01.2007
Beiträge: 1000
Hi Peter,
Du hast vollkommen Recht, ein Fahranfänger sollte begrenzt werden nach lokalen Regeln.
Das macht Sinn.
Beim deutschen FS darf man ab A1 also 125ccm ab 16 einen Sozius/a mitnehmen.
Aber trotz aller Fahrpraxis, wie einer in dem Kiwibikers geantwortet hat, gibt es noch viele Faktoren die für eine unfallfreie Tour ausschlaggebend sind.


Grüße vom Hunsrück

Joachim

______________________________________________________________________________________________________________________________________
Persönliche Angaben zum Antrag sind freiwillig. Allerdings kann der Antrag ohne die persönlichen Angaben nicht weiterbearbeitet werden.

http://www.tongariroriver.org.nz/wp-content/gallery/general/didymo.jpg
Verfasst am: 16. 01. 2018 [21:17]
NZHomebrewer
Themenersteller
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 0
Hi Joachim,

ja das mit den PS/kg hatte ich ja auch in meinem beitrag im kiwibiker forum so gesagt. Der Deutsche hat dort auch wieder geantwortet und nichts davon gesagt das er mehr als ein jahr fahrpraxis hat. Er meint "Es gibt doch wohl keine bessere art um fahrpraxis zu bekommen als in einem fremden land wie Neuseeland rumzugurken". Naja. Er sagt auch er wird vorsichtig sein..... banghead.gif

Eigentlich ging es mir in beiden foren auch darum, herauszufinden welche regeln denn eigentlich angewandt werden. Die Deutsche regelung also dass er ein bike welches den Deutschen regelungen entspricht fahren darf oder die Neuseelaendischen. Muss er den Neuseelaendischen folgen dann darf er nur ein bike fahren was auf der liste der LAMS (Learner Approved Motorcycle Scheme) steht. Wir hatten eine aehnliche regelung wier Deutshcland (Auf ccm reduziert) hier in NZ aber seit einfuehrung der LAMS ist die zahl der unfaelle unter den neueinsteigern drastisch zurueckgegangen. Ausserdem darf er keine passagiere mitnehmen. Ist das im A2 genau so?

Regeln sind doch gemeinhin auf die lokalen bedingngen angepasst. Es macht doch sinn diese dann auch fuer touristen geltend zu machen, oder?

Was ist wenn jemand aus einem land kommt wo es keine limitierungen gibt. Darf der motorradeinsteiger dann ein 100PS bike hier fahren?

Cheers

Peter

Be Who you are and say what you feel,
because those who mind, don't matter
and those who matter, don't mind.
(Dr. Seuss)
Verfasst am: 16. 01. 2018 [13:08]
PapaJoe
Dabei seit: 16.01.2007
Beiträge: 1000
"NZHomebrewer" schrieb:

Hallo alle NZ fans,
...
Ich habe gerade auf einen beitrag im Kiwibiker.co.nz Forum geantwortet in dem ein 19 jaehriger banghead.gif erzaehlt er duerfe mit seinem A2 schein motorraeder bis 48 PS fahren und will sich nun in NZ eines kaufen und hier urlaub machen.



Mit der A2 lizenz darf er ein 35kw/48Ps motorrad hier in Deutschland fahren, allerdings darf es ein Verhältnis der Leistung zum Gewicht von max. 0,2 kW/kg haben. Das Bike muss also mindestens 175kg leergewicht haben.
Ich bezweifle stark, daß die zweite Vorrausetzung in NZ bekannt ist und beachtet/kontrolliert wird.
Wenn man jetzt nicht vom worst case ausgeht, hat der junge Mann schon mit 16 den A1 FS für 125ccm und mit 18 den A2 erworben, den er dann bald in den A erhöht. Den FS B mit 17 gemacht und ein Jahr begleitetes Fahren und amit 18 denn eigenverantwortlich. Da kommt schon ein wenig Fahrpraxis zusammen. 3+Jahre Motorrad und 2+ Jahre Auto.

Zu allen anderen Punkten gebe ich dir vollkommen Recht aber wie du in dem einen Artikel siehst, konnte ja auch der 19jährige Unfallsfahrer ein Auto mieten, der so gut wie keine Fahrpraxis hatte. Allerdings schon fast 2monate durch NZ getingelt war - wer weiß was ihne abgelenkt hat.

Fahrt nie schneller als euer Schutzengel fliegt und gönnt ihm auch mal ne Pause.


Grüße vom Hunsrück

Joachim

______________________________________________________________________________________________________________________________________
Persönliche Angaben zum Antrag sind freiwillig. Allerdings kann der Antrag ohne die persönlichen Angaben nicht weiterbearbeitet werden.

http://www.tongariroriver.org.nz/wp-content/gallery/general/didymo.jpg
Verfasst am: 16. 01. 2018 [09:19]
DoertheW
Dabei seit: 06.09.2012
Beiträge: 69
Hi Trumpetc.,

du solltest in deinen Kommentaren nicht Deinem Namensvetter nacheifern. Tut dem Forum nicht gut und auch sonst niemandem.

In diesem Sinne wünsche ich allen safe travels.

Gruß aus Nelson

Doerthe
Verfasst am: 16. 01. 2018 [05:24]
trumpmattheslarifari-1
Dabei seit: 16.01.2018
Beiträge: 1
Ja du bist zu alt dafür.
Verfasst am: 15. 01. 2018 [23:04]
NZHomebrewer
Themenersteller
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 0
Hallo alle NZ fans,

ich bin etwas traurig. Es passieren in letzter zeit so viele unfaelle und viele davon mit jungen leuten aus Deutschland.

German tourist killed on first day of two-week motorcycle tour of New Zealand


German tourist had barely driven before NZ crash that killed his friend

German woman one of three people killed in Oakleigh crash

Ich habe gerade auf einen beitrag im Kiwibiker.co.nz Forum geantwortet in dem ein 19 jaehriger banghead.gif erzaehlt er duerfe mit seinem A2 schein motorraeder bis 48 PS fahren und will sich nun in NZ eines kaufen und hier urlaub machen.

Bin ich zu alt dafuer? Oder ist das wahnsinn? Autovermietungen geben nur fahrzeuge an leute die mindestens 21 oder in manchen faellen 25 sind, oder? Wieso kann ein 19 jaehriger der nicht mehr als 1 jahr fahrerfahrung hat, auf Deutschen strassen (!!!) hier ein fast 50 PS motorrad kaufen und sich das hirn einrennen? Und dabei andere eventuell mitnehmen.

Bitte bitte leute benutzt das hirn das man euch gegeben hat. Benutzt euren kopf nicht nur als motorradhelmstaender. Denkt manchmal nicht nur daran was ihr wollt (z.b. geiler motorradtrip durch NZ) sondern auch was sinn macht. Leider deckt sich das macnhmal nicht mit dem was man will.

Allen anderen wuensche ich einen sehr aktiven und aufmerksamen schutzengel. Seid mir nicht boese aber ich hoffe ich werde euch nie auf der strasse begegnen.

Cheers

Peter

Be Who you are and say what you feel,
because those who mind, don't matter
and those who matter, don't mind.
(Dr. Seuss)