Neuer Shop, neuer Look!
Bald ist es soweit: Wir stecken mitten in den Vorbereitungen und
werden Ihnen an dieser Stelle demnächst unseren neuen Onlineshop präsentieren.

Benutzeranmeldung

Wenn Sie bereits in unserem Neuseeland-Forum registriert sind, können Sie sich unten mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort anmelden. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, benutzen Sie bitte den Link links im Menü.


Thema mit vielen Antworten

Leute, benutzt euer hirn und fahrt vorsichtig


Autor
Nachricht
Verfasst am: 14. 03. 2018 [12:44]
PapaJoe
Dabei seit: 16.01.2007
Beiträge: 996
"NZHomebrewer" schrieb:

... Direkt hinter der bruecke geht es im rechten winkel rechts ab. 200 meter weiter kommt eine kurve und da hat es dann gekracht. Die beiden muessen ueber die bruecke gefahren sein und dann instinktiv auf der rechten seite weiter...
Wie so viele, auch hier im forum, haben sie das linksfahren unterschaetzt. Es sind situationen wo man ohne zu denken eben das macht was man gewohnt ist,naemlich rechts weiterfahren.

Passt auf euch auf

Cheers

Peter


200m auf der falschen Seite? Ist denn keine Markierung mehr auf der Strasse? Von der Kurve bis an die Stelle die du markiert hast sind es gut 800m. Ich schätze mal das lag evtl an einer Beeinträchtigung am Fahrzeug durch Eigenumbau. Da ist in der Kurve nach der Brücke was verrutscht- Kisten, Tasche ... und der Beifahrer hat versucht das während der Fahrt zu richten.
Autoumbau – wie wir unseren Honda für unter 150NZD roadtriptauglich gemacht haben/
...oder vllt. ist ja auch der LKW auf die falsche Seite gekommen? Was auch immer letztendlich alles Spekulation.

Grüße vom Hunsrück

Joachim

______________________________________________________________________________________________________________________________________
Persönliche Angaben zum Antrag sind freiwillig. Allerdings kann der Antrag ohne die persönlichen Angaben nicht weiterbearbeitet werden.

http://www.tongariroriver.org.nz/wp-content/gallery/general/didymo.jpg
Verfasst am: 14. 03. 2018 [12:22]
lreuss2202
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 1926
Da kann ich nur zu sagen, immer konzentriert fahren. Wir waren nun schon mindestens 8 mal in NZ. Immer mindestens 6 Wochen, bis zu 3 Monate. Wir hatten jedesmal ein Auto. Die Eingewöhnungszeit, da fährst du voll konzentriert, das auch ja nichts passiert. Dann nach 3 bis 4 Wochen glaubst du das dir das links fahren in Fleisch und Blut übergegangen ist. Doch dabei liegst du total falsch. Ich habe es selbst erlebt, du hast auf einem Parkplatz gestanden, Einkaufen. Dann ins Auto und los gehts. Die Ausfahrt zur Strasse, mit Grünstreifen in der Mitte. Rechts raus und los, doch halt, was ist das, du fährst auf der rechten Seite und dir kommen Autos entgegen. Hilft nur eins, ganz rechts ran, anhalten und tief Luft holen. Dann wenn alles, aber auch wirklich alles frei ist, drehen und auf der richtigen Seite weiter fahren. Es war einfach nur so, das man ganz normal reagiert hat und rechts gefahren ist, wie eigentlich gewohnt. Unkonzentriert, weil die Gedanken noch beim einkaufen oder wo auch immer waren. Da kannst du noch sooft sagen, ich habe mich total an den Linksverkehr gewöhnt. Innerhalb eines Urlaubs kann mann sich diese Unkonzentriertheit nicht leisten. Sonst passiert es. Mir ist dies in jedem Urlaub mindestens einmal passiert, ohne das was passiert ist, zum Glück, wenn auch nur mit ca. 30 bis 50m Fahrstrecke jedesmal. Aber jedesmal ein grosser Schreck. Also nochmals, man kann sich an das links fahren gewöhnen, aber nicht dran zu denken, dass es ohne nachdenken und konzentrieren klappt. Wer das behauptet, der ist noch nicht angekommen. Also, euch allen immer gute Fahrt und benutz euer Hirn wie es hier heisst. Das rettet euer und anderer Mitmenschen ihr Leben, oder wenigsten die Gesundheit.

Mit freundlichen Grüssen

Lothar aus dem heiter bis wolkigen, leicht warmen und winterlichen Frankfurt

Neuseelandbilder von 2005/6 unter:
http://www.flickr.com/gp/13314010@N07/Xde6ku
Verfasst am: 13. 03. 2018 [20:43]
NZHomebrewer
Themenersteller
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 4363
Bei dem unfall in Kaeo bin ich mir ziemlich sicher war das problem dass die Deutschen auf der falschen strassenseite fuhren. Die presse spricht zwar andauernd von "crossed the centre line" also "ist ueber die mittellinie gekommen" aber ich bin an dem unfallort vorbeigefahren am Samstag. Sie kamen vom Norden und da musst du ueber eine einspurige bruecke. Direkt hinter der bruecke geht es im rechten winkel rechts ab. 200 meter weiter kommt eine kurve und da hat es dann gekracht. Die beiden muessen ueber die bruecke gefahren sein und dann instinktiv auf der rechten seite weiter.
https://s19.postimg.org/pwnaef24z/Capture.png
Wie so viele, auch hier im forum, haben sie das linksfahren unterschaetzt. Es sind situationen wo man ohne zu denken eben das macht was man gewohnt ist,naemlich rechts weiterfahren.

Passt auf euch auf

Cheers

Peter

Be Who you are and say what you feel,
because those who mind, don't matter
and those who matter, don't mind.
(Dr. Seuss)
Verfasst am: 13. 03. 2018 [08:55]
PapaJoe
Dabei seit: 16.01.2007
Beiträge: 996
Aus aktuellem Anlass

Two Germans and an Aucklander killed in crashes
German couple killed in Northland were on world tour

Fahrt vorsichtig, umsichtig, nicht übermüdet, ......


Grüße vom Hunsrück

Joachim

______________________________________________________________________________________________________________________________________
Persönliche Angaben zum Antrag sind freiwillig. Allerdings kann der Antrag ohne die persönlichen Angaben nicht weiterbearbeitet werden.

http://www.tongariroriver.org.nz/wp-content/gallery/general/didymo.jpg
Verfasst am: 31. 01. 2018 [20:33]
NZHomebrewer
Themenersteller
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 4363
"dystopia" schrieb:

Ja, so wie die teilweise aussahen, werden die wohl nie weggeräumt. icon_eek.gif Irgendwann werden die Kadaver beim 10‘000en Reifen, der drüber fährt, zu Staub.


Ha ha ha das erinnert mich an das Te Papa museum. Da haben sie ein stueck strasse ausgestellt was rausgeschnitten wurde mit nem jahre alten toten possum um zu verbildlichen wie fossile entstehen.

Cheers

Peter

Be Who you are and say what you feel,
because those who mind, don't matter
and those who matter, don't mind.
(Dr. Seuss)
Verfasst am: 31. 01. 2018 [05:28]
dystopia
Dabei seit: 11.01.2018
Beiträge: 4
Ja, so wie die teilweise aussahen, werden die wohl nie weggeräumt. icon_eek.gif Irgendwann werden die Kadaver beim 10‘000en Reifen, der drüber fährt, zu Staub.
Verfasst am: 30. 01. 2018 [21:02]
NZHomebrewer
Themenersteller
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 4363
"chrandts" schrieb:

Tote Tiere hatten wir selten, vielleicht wurden die nur noch nicht weggeräumt?



Umm das meint ihr ironisch, oder? Die einzigen die hier tote tiere ab und an mal weg raeumen sind farmer die ihren hunden ne Possum Pizza fuettern. Oder mein kumpel der professioneller fallensteller ist und die als koeder benutzt. Aber sonst raeumt hier keiner was weg.

Das waer ja so wie......wie ....wie .... wenn jemand die strasse kehren wuerde. icon_razz.gif

Cheers

Peter

Be Who you are and say what you feel,
because those who mind, don't matter
and those who matter, don't mind.
(Dr. Seuss)
Verfasst am: 30. 01. 2018 [13:15]
chrandts
Dabei seit: 04.05.2016
Beiträge: 33
"dystopia" schrieb:

Solche Strassen (kurvenreich, hügelig und schmal) wären in der Schweiz mit 60-80 km/h ausgeschrieben, nicht mit 100!
Es gibt überdurchschnittlich viele tote Tiere auf den Strasssen...


Ja, da staunt der Europäer und der Deutsche/Schweizer wundert sich... Wahrscheinlich setzt die Verkehrsbehörde NZTA eigenverantwortliches Denken und Fahren voraus, das sind wir ja gar nicht gewohnt icon_wink.gif
Eine Ecke hatten wir (Crowne Range Rd), die war mit 15 km/h ausgezeichnet, da war mit einem WoMo auch nicht mehr möglich. Sonst fast alles mit 100 ausserorts, selten 70 (vielleicht waren das aber auch Ortschaften, die wir als solche nicht erkennt haben).
Besonders bei Regen bietet sich freiwillige Geschwindigkeitsreduzierung an, da kann der Asphalt mal ziemlich tückisch werden. (In D würde dann wahrscheinlich wieder "30" stehen wegen rutschiger Fahrbahn oder Strassenschäden...)

Tote Tiere hatten wir selten, vielleicht wurden die nur noch nicht weggeräumt?


Verfasst am: 30. 01. 2018 [00:04]
NZHomebrewer
Themenersteller
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 4363
"eisenrad" schrieb:

Wir sind schon in Südafrika (nur auf dem Land) und Schottland links gefahren. Kann man die Erfahrungen auf Neuseeland übertragen, oder ist es dort ganz anders?

Dank & Gruß
Stefan


Links ist bei uns auf der gleichen seite wie in Schottland. Also total uebertragbar! icon_redface.gif

Cheers

Peter

Be Who you are and say what you feel,
because those who mind, don't matter
and those who matter, don't mind.
(Dr. Seuss)
Verfasst am: 29. 01. 2018 [20:31]
eisenrad
Dabei seit: 18.01.2015
Beiträge: 0
Wir sind schon in Südafrika (nur auf dem Land) und Schottland links gefahren. Kann man die Erfahrungen auf Neuseeland übertragen, oder ist es dort ganz anders?

Dank & Gruß
Stefan