Neuer Shop, neuer Look!
Bald ist es soweit: Wir stecken mitten in den Vorbereitungen und
werden Ihnen an dieser Stelle demnächst unseren neuen Onlineshop präsentieren.

Benutzeranmeldung

Wenn Sie bereits in unserem Neuseeland-Forum registriert sind, können Sie sich unten mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort anmelden. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, benutzen Sie bitte den Link links im Menü.


Thema mit vielen Antworten

Hochzeitsreise - viele Fragen!


Autor
Nachricht
Verfasst am: 17. 11. 2017 [00:27]
alioscha-3
Dabei seit: 17.11.2017
Beiträge: 1
Mmm, Sounds ... Das Paradies auf der Erde. Defintiv dorthin fahren!!!
Verfasst am: 31. 10. 2017 [09:03]
Hochzeitspaar
Themenersteller
Dabei seit: 26.10.2017
Beiträge: 4
Danke erstmal für die vielen Antworten.

Milford und Doubtful Sound möchte ich gerne als Ersttäter der Neuseeland bereist besuchen. Doubtful weil er ruhiger ist und wunderschön sein soll, Milford weil den "jeder" besucht und auf zahlreichen Motiven bekannt ist. Und dem kann und will ich mich nicht verschließen.

Wo ich mir auch nicht sicher bin ist ein Besichtigungstag in CHC. Lt. Reiseführer ist ja noch ziemlich viel zerstört nach dem Beben und ich bin mir nicht sicher ob es für uns Natur-u Bergfreunde es nicht besser wäre einen Tag noch zusätzlich in Lake Tekapo und Umgebung zu verbringen statt CHC Besichtigung. Da unser Flieger erst um 19 Uhr startet wäre es ja keine Plagerei in einem Tag von Lake Tekapo nach CHC direkt zum Flughafen zu gelangen. Zeit hätten wir ja. Würden wir in CHC was versäumen was man unbedingt gesehen haben muss?
Verfasst am: 30. 10. 2017 [04:53]
NatalieInvers
Dabei seit: 04.05.2015
Beiträge: 280
"clamat1" schrieb:

Hi Natalie,

letztes Jahr war die Manapouri power plant schon geschlossen und jetzt war ich gerade mal schnell auf der Homepage:

"The Power Station is CLOSED for maintenance & the re-opening date is to be confirmed - next update October 2017"

LG

Claudia




Oh das wusste ich nicht - tut der Schönheit des Doubtful Sounds keinen Abbruch
icon_smile.gif
Verfasst am: 29. 10. 2017 [15:57]
clamat1
Dabei seit: 31.08.2015
Beiträge: 75
Hi Natalie,

letztes Jahr war die Manapouri power plant schon geschlossen und jetzt war ich gerade mal schnell auf der Homepage:

"The Power Station is CLOSED for maintenance & the re-opening date is to be confirmed - next update October 2017"

LG

Claudia

Verfasst am: 29. 10. 2017 [10:57]
lreuss2202
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 1894
Da kann ich mich Natalie nur anschliessen, wir haben im Laufe der Jahre auch beide Sounds besucht und sind der Meinung, dass der Doubtful Sound der schönere und interessantere ist.

Wenn ihr zu Bergen tendiert, dann gibt es auch an der Ostküste Strecken die duch Berge und Hügel führen. Der Lewis Pass ist landschandlich eine tolle Strecke. Oder Arturs Pass auch eine schöne Strecke, an beiden Pässen gibt es auch Wanderwege. Oder bei Kaikura, auch dort sind die Berge direkt in der Nähe des Meeres. Leider ist Kaikura zur Zeit nur über die Inlandroute zu erreichen, wegen der Zerstörungen nach dem Erdbeben. Aber das sind dann auch Strecken welche durch bergige Landschaften führen. Als Beispiele.

Mit freundlichen Grüssen

Lothar aus dem heiteren bis stark bewölkten, stürmischen und herbstlichen Frankfurt/M

Neuseelandbilder von 2005/6 unter:
http://www.flickr.com/gp/13314010@N07/Xde6ku
Verfasst am: 29. 10. 2017 [02:50]
NatalieInvers
Dabei seit: 04.05.2015
Beiträge: 280
Ohne jetzt detailliert auf eure Route zu schauen - ich habe auf 2 unterschiedlichen Aufenthalten jew Milford und Doubtful Sound besucht. Ich würde empfehlen nur einen Sound zu besuchen und mein Favorit wäre Doubtful.
Nachteil hier: kann nicht so spontan angefahren werden wie Milford ( hingefahren und ne Bootsfahrt gebucht/gemacht ohne Planung) und es ist teurer aber es lohnt sich allein für das Ausstellen der Boots Motoren auf der Tour mit der beeindruckenden Geräuschkulisse der Vögel, wg der Busfahrt auf einer der abgelegensten Straßen Neuseelands und wg der Manapouri power plant Besichtigung.

Cheers
Natalie
Verfasst am: 28. 10. 2017 [20:27]
Hochzeitspaar
Themenersteller
Dabei seit: 26.10.2017
Beiträge: 4
Hallo Serenity HD!

Ein Ausflug im Abel Tasman NP ist eh fix eingeplant. So 2 Tage habe ich eingeplant inkl. Boots - u Wandertag, falls das Wetter mitspielt.

Was die Route Wanaka - Te Anau - Queenstown - Lake Tekapo betrifft ....
ist mir bewusst das ich durch Queenstown muss. Aber wenn man 1 Tag Doubtful Sound und 1 Tag Milford Sound machen möchte, dann muss ich das halt von Te Anau machen. In Queenstown möchten wir ebenfalls 2 Tage bleiben und Wandern. Ob wir von Wanaka zuerst in Queenstown bleiben oder bis Te Anau durchfahren und erst bei der Rückfahrt nach Lake Tekapo in Queenstown bleiben weiß ich noch nicht.
Da für uns die Landschaftlichen Höhepunkte eher auf der bergigen Seite sind haben wir uns entschieden eben über Lake Tekapo Richtung CHC zu fahren.
Daher auch das Problem die Strecke Te Anau Queenstown doppelt zu fahren. Die Ostküste hat für uns nicht soviele Reize. Aber vielleicht täusche ich mich auch?
Verfasst am: 27. 10. 2017 [19:11]
SerenityHD
Dabei seit: 15.12.2015
Beiträge: 99
Da muss ich Claudia zustimmen - macht doch lieber einen "Genusstag". Die Idee mit dem Postboot finde ich z.B. schon mal sehr gut - es gibt übrigens noch ein zweites Postboot, das Pelorous Mail Boat , das von Havelock aus fährt (diese Fahrt werden wir im kommenden Februar machen).

Das Postboot von Havelock aus ist allerdings ein Ganztagstrip. Aber dort hat man abends die Möglichkeit, im hübschen Slip Inn direkt am Wasser zu essen - die Gastronomie in Picton fanden wir recht überteuert und nicht wirklich gut. Man weiß dort genau, dass die meisten Leute hier nur für eine Nacht vor oder nach der Fähre sind und nie wieder kommen...

Alternativ wäre auch ein Ausflug im Abel Tasman NP eine Idee - morgens mit dem Boot eine Strecke fahren, dann ein Stück - eben, ohne Steigungen - wandern und sich am Nachmittag wieder vom Boot einsammeln lassen. Haben wir 2015 (fast) gemacht - d.h., den Bootsteil schon, für's Wandern spielte dann allerdings das Wetter nicht mehr mit. Wunderschön war's trotzdem - siehe https://fernwehheilen.com/2015/02/24/abel-tasman-nationalpark/.

Was übrigens in eurer Planung irgendwie gar nicht passt, ist Wanaka-Te Anau-Queenstown - Lake Tekapo.

Von Wanaka nach Te Anau musst du quasi zwingend über Queenstown - und dann die selbe Strecke wieder zurück, wenn ihr noch zum Lake Tekapo wollt. Für mich macht das nicht wirklich Sinn ...
LG, Rena


Reisen und Gedanken - https://fernwehheilen.wordpress.com/
Verfasst am: 27. 10. 2017 [09:08]
Hochzeitspaar
Themenersteller
Dabei seit: 26.10.2017
Beiträge: 4
Hallo Claudia!

Das sind wahrlich super Fotos die dir da gelungen sind. Werde jetzt mal auf deiner Homepage etwas stöbern und mich schon einstimmen auf Neuseeland.

LG Franz
Verfasst am: 26. 10. 2017 [21:03]
clamat1
Dabei seit: 31.08.2015
Beiträge: 75
Hi Franz,

möchtest du deiner Herzallerliebsten zum Hochzeitstag wirklich eine atemraubende Wanderung zumuten oder ihr einen breathtaking Tag schenken?

Es gäbe da im nördlichen Bereich der Südinsel die Postbootfahrt von Picton aus:

https://clamat2016.blogspot.de/2016/03/mit-dem-postschiff-in-picton.html

oder supertoll:

https://clamat2016.blogspot.de/2016/03/die-sounds.html

Aber!!!!
Du kannst in Neuseeland noch so schön vorplanen, das Wetter ist unberechenbar, darum habe immer einen Plan B in der Hinterhand, z.B. guck mal unterwegs, vielleicht in Hokitika, nach einem schönen Jadeanhänger - Ohrringen, überreicht bei einem improvisierten Candlelightdinner - lauwarmer Sekt, gekauftes Browni mit Kerzchen - der Wille zählt icon_wink.gif

LG

Claudia