Neuer Shop, neuer Look!
Bald ist es soweit: Wir stecken mitten in den Vorbereitungen und
werden Ihnen an dieser Stelle demnächst unseren neuen Onlineshop präsentieren.

Benutzeranmeldung

Wenn Sie bereits in unserem Neuseeland-Forum registriert sind, können Sie sich unten mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort anmelden. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, benutzen Sie bitte den Link links im Menü.


Thema ohne neue Antworten

Führungszeugnis mit Überbeglaubigung oder Apostille??


Autor
Nachricht
Verfasst am: 23. 04. 2018 [22:28]
NZHomebrewer
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 4363
"songi" schrieb:

Ich habe 25 Jahre in Neuseeland gelebt habe dann leider aus persönlichen Gründen eine Abschiebung nach Deutschland bekommen da ich deutscher Staatsbürger bin.


Du bist nach 25 jahren abgeschoben worden weil du Deutscher Staatsbuerger bist? Im ernst?

Cheers

Peter

Be Who you are and say what you feel,
because those who mind, don't matter
and those who matter, don't mind.
(Dr. Seuss)
Verfasst am: 23. 04. 2018 [13:14]
Joachim, Auckland
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 2534
"songi" schrieb:

Hallo Community. Ich kann dir vielleicht etwas helfen.
[...]

Hallo Songi

Dir ist schon klar dass der Beitrag auf den Du geantwortet hast, fast 10 Jahre alt ist, oder?

Cheers
Joachim
Verfasst am: 23. 04. 2018 [10:35]
songi
Dabei seit: 23.04.2018
Beiträge: 3
Hallo Community. Ich kann dir vielleicht etwas helfen. Ich habe 25 Jahre in Neuseeland gelebt habe dann leider aus persönlichen Gründen eine Abschiebung nach Deutschland bekommen da ich deutscher Staatsbürger bin. In Deutschland dann musste ich sämtliche Dokumente übersetzen lassen und auch beglaubigen lassen. War ein haufen Arbeit muss ich sagen aber es ist vollbracht. Lies dir doch mal einfach hier durch was du beachten musst und sollst. Viel Erfolg dabei wünsche ich dir. https://www.typetime.de/beglaubigte-uebersetzungen/
Verfasst am: 12. 11. 2008 [03:39]
Mirko_W105503
Dabei seit: 12.11.2008
Beiträge: 1
Hallo. Ich habe hier in NZ permanente Aufenthaltserlaubnis. Brauchte dazu nur ein einfaches Fuehrungszeugnis von der Polizei. Ich habs dann hier soweit ich mich richtig erinnere uebersetzen lassen fuer weniger als hundert dollar.
Die NZ Immigration hat eine Telefonnummer wo man fragen kann. Die widersprechen sich aber manchmal gegenseitig also habe ich immer aufgeschrieben mit wem ich gesprochen habe so dass ich die Widersprueche aufloesen konnte. Viel Glueck!
Mirko
Verfasst am: 24. 10. 2008 [04:40]
schnupfy
Dabei seit: 04.09.2007
Beiträge: 395
Ja, Original brauchste. Und die Uebersetzung musst du von einem vereidigtem Uebersetzer machen lassen. Sollte auch nen Standardpreis sein, da es ja ein Standard Dokument ist.

Gruss Marcus

Verfasst am: 24. 10. 2008 [01:57]
heckschreck
Themenersteller
Dabei seit: 11.10.2008
Beiträge: 10
Thanks für die Antwort.
Was genau meinst Du mit "beglaubigen". Muss ich mit der Übersetzung zu einem Notar oder ähnliches und was muss ich dann genau beglaubigen lassen?
Muss ich überhaupt das Original Führungszeugnis mit einreichen? Oder nur eine Kopie bzw nur die Übersetzung?
Dank Dir vielmals.
Verfasst am: 23. 10. 2008 [23:23]
schnupfy
Dabei seit: 04.09.2007
Beiträge: 395
Hallo Heckschreck,

Apostille brauchste das nicht. Normal brauchste aber ne beglaubigte Uebersetzung. Was du mit ueberbeglaubigen meinst weiss ich nicht, hab ich noch nie gehoert.

Gruss Marcus

Verfasst am: 23. 10. 2008 [11:07]
heckschreck
Themenersteller
Dabei seit: 11.10.2008
Beiträge: 10
Hi an alle!
Der Website vom Immigration Office ist das leider nicht zu entnehmen und bei der Suche von bisherigen Einträgen hier konnte ich auch nichts finden, deshalb meine Frage:
muss das Führungszeugnis als Vorlage beim Im.Office (für das Work Visa/Permit) überbeglaubigt bzw sogar mit einer Apostille versehen sein oder reicht ein "einfaches" Standard Führungszeugnis?
Danke für Eure Infos.

VG

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 12.11.2008 um 03:39.]