Neuer Shop, neuer Look!
Bald ist es soweit: Wir stecken mitten in den Vorbereitungen und
werden Ihnen an dieser Stelle demnächst unseren neuen Onlineshop präsentieren.

Benutzeranmeldung

Wenn Sie bereits in unserem Neuseeland-Forum registriert sind, können Sie sich unten mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort anmelden. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, benutzen Sie bitte den Link links im Menü.


Thema ohne neue Antworten

Elternzeit in Neuseeland - März / April 2019 - Viele Fragen :-)


Autor
Nachricht
Verfasst am: 25. 10. 2018 [15:56]
Jojo77
Themenersteller
Dabei seit: 09.07.2018
Beiträge: 5
"kaetzi" schrieb:

Hi, ist zwar schon ein bisschen her aber wir werden auch unsere Elternzeit auf Reisen verbringen. Vorher haben wir noch ein paar Stopps aber ab dem 19.3. Geht es dann nach Neuseeland. Wo startet ihr?


Hallo,

jetzt war ich länger nicht mehr im Forum, deshalb sehe ich deinen Beitrag erst jetzt.
Wir starten in Christchurch und machen zuerst die Südinsel und fliegen dann ab Auckland wieder zurück.
Bis jetzt sind nur Flüge und Camper gebucht. Aber schön langsam will ich mich mal etwas mit der Routenplanung befassen.
Wie alt wird euer Baby sein zum Reisezeitpunkt und habt ihr schon eine Routenplanung?
Viele Grüße
Verfasst am: 13. 10. 2018 [09:20]
kaetzi
Dabei seit: 13.10.2018
Beiträge: 1
Hi, ist zwar schon ein bisschen her aber wir werden auch unsere Elternzeit auf Reisen verbringen. Vorher haben wir noch ein paar Stopps aber ab dem 19.3. Geht es dann nach Neuseeland. Wo startet ihr?
Verfasst am: 04. 08. 2018 [12:24]
Jojo77
Themenersteller
Dabei seit: 09.07.2018
Beiträge: 5
So, jetzt sind wir einen Schritt weiter. icon_smile.gif

Geflogen wir mit Singapore Airlines mit 2 Nächten Zwischenstopp in Singapur auf dem Hinflug und 1 Nacht auf dem Rückflug. Wir hoffen, dass wir mit dem StopOver etwas Entspannung in die Fliegerei bringen.

Vor Ort haben wir dann 7 Wochen Zeit icon_smile.gif
Verfasst am: 24. 07. 2018 [11:20]
Tami1992
Dabei seit: 21.07.2018
Beiträge: 1
"Jojo77" schrieb:

Hallo Doerthe,

danke für deine Info zum Thema Wetter. Man liest ja viel auf den diversen Seiten im I-Net, aber es ist ja doch noch etwas anderes, wenn Leute von vor Ort berichten.

Zum Thema Fliegen: Bis jetzt ist Auto fahren mit Baby kein Problem und generell haben wir ein Baby, das recht wenig weint. Also hoffen wir mal das Beste icon_wink.gif
Im September wollen wir das erste Mal fliegen (Kurzstrecke), um mal etwas "Flugerfahrung mit Baby" zu bekommen. Ich glaube, je entspannter die Eltern sind, desto entspannter ist auch das Baby.

Grüße, Jojo



Ich habe einmal in einem Psychologie buch gelesen, dass Kleinkinder sich immer nur so sicher fühlen - wie es auch die Eltern sind. Das bedeutet wenn ihr bereits beim Fliegen schon leicht nervös seit, wird es euer Kind auch (mal Faktor 10). Denn er kann das alles noch nicht einschätzen.
Verfasst am: 15. 07. 2018 [10:38]
Jojo77
Themenersteller
Dabei seit: 09.07.2018
Beiträge: 5
Hallo Doerthe,

danke für deine Info zum Thema Wetter. Man liest ja viel auf den diversen Seiten im I-Net, aber es ist ja doch noch etwas anderes, wenn Leute von vor Ort berichten.

Zum Thema Fliegen: Bis jetzt ist Auto fahren mit Baby kein Problem und generell haben wir ein Baby, das recht wenig weint. Also hoffen wir mal das Beste icon_wink.gif
Im September wollen wir das erste Mal fliegen (Kurzstrecke), um mal etwas "Flugerfahrung mit Baby" zu bekommen. Ich glaube, je entspannter die Eltern sind, desto entspannter ist auch das Baby.

Grüße, Jojo
Verfasst am: 12. 07. 2018 [12:06]
DoertheW
Dabei seit: 06.09.2012
Beiträge: 69
Hallo Jojo,

hinsichtlich Flug mit Kleinkind kann ich wenig beisteuern (unser Sohn war 6, als er erstmalig mit uns hier war und da ging das tadellos). Aber auf diversen Flügen von D nach NZ habe ich schon viele Eltern mit Babys gehabt. Manche (viele) haben den Flug super weggesteckt, viel geschlafen oder fröhlich die Leute angestrahlt, andere wiederum haben die ganze Kabine beschallt. Das ist dann schon anstrengend (nicht nur für die Eltern....). Aber wenn ihr ein gutes 'Reisebaby' habt, das auch Autofahrten gut wegsteckt, ist das schon mal nicht schlecht.
Wegen der Temperaturen im März/April würde ich mir nicht zu viele Sorgen machen. Ich habe auf 7 Reisen in dem Zeitraum sowohl auf der Nord- als auch der Südinsel die Temperaturen immer als angenehm empfunden. Ab April wurde es meist etwas unbeständiger, aber nicht dramatisch. Ich lebe jetzt seit Herbst letzten Jahres in Nelson auf der Südinsel und wir hatten hier bis Anfang Mai noch 1a T-Shirt Wetter. Selbst jetzt kann man zumindest in der Mittagszeit in der Sonne draussen sitzen.
Weiterhin frohes Planen

Doerthe aus nelson



Verfasst am: 12. 07. 2018 [10:23]
Jojo77
Themenersteller
Dabei seit: 09.07.2018
Beiträge: 5
Hallo Natalie,

danke für die Antwort. Ok, dann sollte es also auch kein Problem sein, einen Kindersitz vor Ort zu kaufen. Ja, die Weltwunderer-Seite hab ich inzwischen auch entdeckt, da bin ich parallel auch schon fleißig am lesen.

Dass die Flüge sehr anstrengend werden, davon gehe ich jetzt einfach mal aus. Das ist ja auch ohne Kind schon ne Hausnummer. Wir überlegen deshalb, mit Stopover zu planen.

Ansonsten muss man es vielleicht einfach ausprobieren. Der Alltag mit Baby/Kleinkind ist manchmal anstrengend, das wird im Urlaub sicher nicht anders sein icon_wink.gif

LG, Jojo
Verfasst am: 11. 07. 2018 [23:41]
NatalieInvers
Dabei seit: 04.05.2015
Beiträge: 330
Hallo Jojo77,
kennt ihr den Weltwunderer Blog schon? Die sind auf Reisen mit Kindern in Neuseeland quasi spezialisiert und haben bzgl der Kindersitz Frage schon einges abgehandelt.
Aus meiner Erfahrung (meine Tochter ist 17 Monate und ich lebe hier): wir und die meisten Eltern in meinem Umkreis fahren solange wie moeglich mit rueckwaertsgerichteten Kindersitzen/Reboundern und nicht nur bis 6 Monate.

Ansonsten war meine Tochter 12 Monate alt bei einem Road Trip (PKW) von der Sued auf die Nordinsel und wieder zurueck und 15 Monate alt beim Flug von NZ nach D und zurueck - und ich fand leider beides sehr anstrengend. Aber das liegt wohl in der Natur der Sache oder an mir icon_redface.gif

Hier die Links:
https://www.weltwunderer.de/sicher-fliegen-mit-baby-was-die-airlines-im-kleingedruckten-verstecken/

https://www.weltwunderer.de/das-kindersitz-problem-im-campervan-was-eltern-wissen-mussen/


https://www.weltwunderer.de/autokindersitz-nach-neuseeland-mitnehmen/
https://www.weltwunderer.de/sicher-fliegen-mit-baby-was-die-airlines-im-kleingedruckten-verstecken/

https://www.weltwunderer.de/gebrauchsanweisung-kindersitz-befestigen-im-wohnmobil/

https://www.weltwunderer.de/das-leidige-thema-autokindersitz-auf-reisen-unsere-suche-nach-der-eierlegenden-wollmilchsau/


https://www.weltwunderer.de/air-new-zealand-skycouch-mit-kindern/
Cheers
Natalie
Verfasst am: 11. 07. 2018 [12:24]
Jojo77
Themenersteller
Dabei seit: 09.07.2018
Beiträge: 5
Hallo liebes Forum,

ja, auch wir gehören zu den Eltern, die ihre Elternzeit gerne für eine längere Reise nutzen möchten icon_wink.gif Ob man das gut oder schlecht finden muss, sei mal dahingestellt. Fernreise-erfahren sind wir (wenn auch bisher ohne Kind icon_wink.gif)

Es soll also nach NZ gehen und wir sind schon fleißig am Informationen sammeln.
Unser Kind wird zum Reisezeitpunkt ein Jahr alt sein. Wir wollen gemütlich reisen, müssen nicht alles sehen (geht eh nicht). Wollen die Natur dort erleben, die eine oder andere Sehenswürdigkeit ansehen, gemütliche Wanderspaziergänge machen und auch Zeit mit unserem Kind verbringen, d. h. es muss nicht jeder Tag verplant werden.

Genaue Routenplanung usw. gibt es noch nicht, im Moment beschäftigen uns noch grundsätzliche Fragen und ich erhoffe mir hier im Forum einige Erfahrungswerte.

Wir wollen auf jeden Fall 6 Wochen bleiben, vielleicht sogar 7 oder 8 Wochen (wenn es das Reisebudget hergibt icon_wink.gif

Starten würden wir frühestens Mitte Februar, spätestens Mitte März, was ja bedeutet, dass wir während des neuseeländischen Herbstes unterwegs sind. Jetzt kann man ja immer Glück oder Pech mit dem Wetter haben. Mal angenommen, wir haben dort einen für NZ relativ normalen Herbst, würdet ihr im März die Südinsel noch empfehlen?
Und wie kalt sind da erfahrungsgemäß so die Nächte? Das es früher dunkel wird, weiß ich... Oder sollen wir doch so früh wie möglich, also Mitte Februar starten.

Und wenn wir nun erst Mitte März starten und 6 Wochen bleiben. Würdet ihr das noch machen, oder wird es im Laufe des April's dann doch schon eher ungemütlich vor Ort. Wir möchten die Südinsel jetzt nicht ganz auslassen.

Sinnvoll wäre vermutlich, wenn wir in Christchurch starten und dann hoch nach Auckland fahren und von dort aus wieder zurückfliegen Und wenn das Wetter im März auf der Südinsel schon richtig doof ist, fährt man einfach früher zur Nordinsel weiter, weil das Wetter da tendenziell besser/wärmer ist???

Wir wollen überwiegend mit dem Wohnmobil unterwegs sein, gerne aber auch zum Schluss der Reise vielleicht 1 Woche oder 10 Tage an einem schönen Flecken auf der Nordinsel verweilen (bietet sich da z. B. Northland an??)

Und falls hier NZ-Erfahrene Eltern mitlesen:

- Welche Babyschlale/Kindersitz hattet ihr im Flieger dabei, welche im Wohnmobil?
- Welche Airlines könnt ihr diesbezüglich empfehlen?
- Seit ihr mit Stopover geflogen und wenn ja, wo?
- Welche WoMos könnt ihr empfehlen? Wir brauchen ja einen Dreipunktgurt auf 3 Plätzen für den Kindersitz
- Habt ihr den Kindersitz für's WoMo von zu Hause mitgebracht oder vor Ort einen gekauft/geliehen? Wenn ja, wie ist das Angebot an Reboardern? Ich hab bisher nur rausgefunden, dass Babys bis 6 Monate rückwärtsgerichtet fahren müssen.

Wir wollen für unser Baby auf jeden Fall einen eigenen Sitz im Flieger und einen rückwärtsgerichteten Kindersitz im Wohnmobil haben. Das wir das sehr wahrscheinlich nicht mit einem Sitz beides abdecken können, weiß ich. Darauf kommt's dann auch nicht mehr an...

Puhh....das klingt alles erstmal alles noch etwas kompliziert. Aber man muss ja mal anfangen mit der Planerei.

Danke auf jeden Fall für's Lesen bis hierher und ich hoffe mal auf den einen oder anderen Tipp. icon_smile.gif