Neuer Shop, neuer Look!
Bald ist es soweit: Wir stecken mitten in den Vorbereitungen und
werden Ihnen an dieser Stelle demnächst unseren neuen Onlineshop präsentieren.

Benutzeranmeldung

Wenn Sie bereits in unserem Neuseeland-Forum registriert sind, können Sie sich unten mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort anmelden. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, benutzen Sie bitte den Link links im Menü.


Thema mit vielen Antworten

Bin neu hier - Neuseeland mit Kind (8-jährig)


Autor
Nachricht
Verfasst am: 01. 03. 2018 [15:46]
Mel4Mini
Themenersteller
Dabei seit: 29.12.2017
Beiträge: 33
Bitte entschuldigt, hab's falsch geschrieben. Wir haben schon etwas vorher gebucht, aber schon ein paar Wochen vorher hatte es nur noch Platz auf der Nachtfähre.

Ich würde gerne tagsüber fahren(zumindest 1 Weg) damit wir die wunderschönen Marlborough Sounds auch sehen können. Wer weiss, vielleicht begleiten uns ja ein paar Delfine icon_smile.gif

Werde wohl oder übel schon im Voraus buchen müssen. icon_rolleyes.gif

Wer mit der Herde geht, kann nur Ärschen folgen... icon_wink.gif
Verfasst am: 01. 03. 2018 [10:18]
NatalieInvers
Dabei seit: 04.05.2015
Beiträge: 330
"Mel4Mini" schrieb:



Wie seht ihr das? Um Weihnachten / Neujahr sollte man schon im Voraus buchen, oder? Als wir im 2008/2009 mit unserem grossen Camper auf die Fähre wollten, hatte es nur noch nachts um 1 oder so was, etwas frei, obwohl wir schon vorher gebucht haben.


Heisst das du hattest eine Faehre tagsueber fest gebucht/ bezahlt und dann hast du deinen Platz nicht bekommen?
Ich kann zur Situation im Dezember aus eigener Erfahrung nichts sagen, aber wir waren jetzt drei mal (2014, 2016, 2018 )mit PKW auf nem Roadtrip unterwegs und hatten insb jetzt aktuell nur grob die Faehren geplant und dann kurzfristig gebucht - online hatten wir immer geguckt wieviel Plaetze noch uebrig waren, ging eigentlich ganz gut.

bei uns wars auch wichtig dass wir ne family cabin mit Dusche und Bett buchen konnten.
Hatten wir bei bluebridge statt interislander, beide Male war die Ankunft jew nachts, gegen 22 Uhr in Wellington und um Mitternacht in Picton.
Kann ich an dieser Stelle nur empfehlen. Nach Wellington war die Strait wg Gita noch sehr aufgewuehlt, viele Passagiere waren seekrank, aber ich lag quietschfidel mit meiner Tochter im Bett und das schaukeln war wie Wellness.
Beide male sind wir frisch geduscht und quasi im pyjama von der Faehre zur nah am Hafen gelegenen accommodation gefahren und direkt ins Bett um am naechsten Morgen frisch fuer die Weiterfahrt zu sein. Wobei ich auf der Faehre jeweils besser geschlafen habe als an Land.
Ich glaube bestimmte Nachtfahrten beginnen sogar einige Stunden vorher mit dem boarding, dann kann man extra lange schlafen.
Aber das nur allgemein als Hinweis. Ich wuerde im Dezember die online verfuegbarkeit der Plaetze im Auge behalten und auch nicht unbedingt ewig vorher buchen. Aber eigentlich sollte man auch seinen Platz auf der Faehre sicher haben wenn man dann gebucht hat ?

Cheers
Natalie
Verfasst am: 27. 02. 2018 [09:50]
Mel4Mini
Themenersteller
Dabei seit: 29.12.2017
Beiträge: 33
Kleines Update:

Hab nun einen kleinen Campervan (self contained) gebucht. Wir freuen uns schon riesig, auch wenns noch lange geht.

Ne Frage zur Fähre:

Ich weiss echt noch nicht, wann wir von Wellington nach Picton fahren und umgekehrt. Möchte mir das gerne offen halten und kurzfristig buchen. +/- wäre Wellington-Picton um den 19.12. und Picton-Wellington +/- 10 Tage später. Aber ich kann und will es eigentlich echt nicht fixieren.

Wie seht ihr das? Um Weihnachten / Neujahr sollte man schon im Voraus buchen, oder? Als wir im 2008/2009 mit unserem grossen Camper auf die Fähre wollten, hatte es nur noch nachts um 1 oder so was, etwas frei, obwohl wir schon vorher gebucht haben.

Wer mit der Herde geht, kann nur Ärschen folgen... icon_wink.gif
Verfasst am: 09. 01. 2018 [15:43]
Mel4Mini
Themenersteller
Dabei seit: 29.12.2017
Beiträge: 33
"NZHomebrewer" schrieb:

"Mel4Mini" schrieb:

Wer mit der Herde geht, kann nur Ärschen folgen...


Das gefaellt mir. Wenn du in Kerikeri bist und es geluestet dir nach Deutschen backwaren dann komm doch bei mir am markt vorbei. Jeden Samstag 8:00 bis 13:30 gegenueber der Schokoladenfabrik. Old Packhouse Market. Ich wuerde mich freuen. Auch einfach so zum quatschen.

Cheers

Peter


Da kommen wir seeehr gerne!! Danke!

Etwas offtopic, aber habe gerade die Zusage für das Dispensationsgesuch meiner Tochter von der Schule bekommen. Freu mich gerade riesig!!!

Wer mit der Herde geht, kann nur Ärschen folgen... icon_wink.gif
Verfasst am: 08. 01. 2018 [09:58]
NZHomebrewer
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 0
"Mel4Mini" schrieb:

Wer mit der Herde geht, kann nur Ärschen folgen...


Das gefaellt mir. Wenn du in Kerikeri bist und es geluestet dir nach Deutschen backwaren dann komm doch bei mir am markt vorbei. Jeden Samstag 8:00 bis 13:30 gegenueber der Schokoladenfabrik. Old Packhouse Market. Ich wuerde mich freuen. Auch einfach so zum quatschen.

Cheers

Peter

Be Who you are and say what you feel,
because those who mind, don't matter
and those who matter, don't mind.
(Dr. Seuss)
Verfasst am: 08. 01. 2018 [09:41]
Mel4Mini
Themenersteller
Dabei seit: 29.12.2017
Beiträge: 33
Danke für Eure Inputs. Ja, das sehe ich auch so. Wild Campieren / Freedom Camping ja, aber selbstverständlich nur wenn ein Klo und Abwassertank vorhanden ist. Ich hab keine Lust ständig WC's und Duschen an öffentlichen Plätzen oder auf einem Camping zu suchen.

Habe auf einer Website einen kleinen Camper mit Dusche und WC (mit dem Self-Containing Zertifikat) gefunden. Warte noch auf die Offerte.

Oder dann eben Backpacker. Kenne einige, welche mir so gefallen haben, dass ich dort wieder hingehen möchte.

Wegen dem Reiten: Danke NZHomebrewer. Das klingt toll. Wir werden eh einige Zeit in Kerikeri sein, da könnten wir gleich an der 90 Mile Beach Reiten gehen. Es ist mir sehr wichtig, dass es professionell ist. Habe ja selber in Kaikoura auf einem Horsetrekking gearbeitet im Jahr 2000/2001, das war sehr seriös und die Pferde hatten es super. Aber gewisse Touris waren einfach schreeecklich icon_wink.gif

Wer mit der Herde geht, kann nur Ärschen folgen... icon_wink.gif
Verfasst am: 06. 01. 2018 [06:48]
NZHomebrewer
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 0
"matthesloccum-3" schrieb:

Also ich hab ein Jahr in Neuseeland vielleicht 10 x auf Campingplätzen genächtigt. Ich hatte weder Toilette noch Dusche in meinem van... Hygiene wurde einfach an öffentlichen Plätzen erledigt ( dafür lohnt die Camper mate App die duschen und Toiletten anzeigt ) und dann soviel Vernunft keine Spuren in der Natur zu hinterlassen und nicht in der Stadt in der ersten strandreihe zu übernachten. Wenn du dich daran hälst wirst du keinen Ärger fürs wild campen bekommen


Wann warst du denn das letzte mal hier? Aufgrund deines beitrages in dem du erzaehlst dass dir 2009 das auto aufgebrochen wurde vermute ich (!!!) dass es schon ne weile zurueck liegt. Mittlerweile haben deine wild camper (auffaelligerweise ueberwiegend Deutsche) die vorgaerten vollgeschissen, ihren muell ueberall verteilt und die gemeinden haben reagiert indem sie wild campen fast ueberall verbieten so lange du nicht self contained bist (sticker). Es wurden mittlerweile sogar Freedom Camping Inspectors eingestellt die auf der stelle strafen kassieren. Das ist leider auf mangel an der von dir genannten vernunft zurueckzufuehren.

Ich finde dein rat kann leute in probleme bringen.

Cheers

Peter

Be Who you are and say what you feel,
because those who mind, don't matter
and those who matter, don't mind.
(Dr. Seuss)
Verfasst am: 05. 01. 2018 [23:27]
matthesloccum-3
Dabei seit: 05.01.2018
Beiträge: 6
Also ich hab ein Jahr in Neuseeland vielleicht 10 x auf Campingplätzen genächtigt. Ich hatte weder Toilette noch Dusche in meinem van... Hygiene wurde einfach an öffentlichen Plätzen erledigt ( dafür lohnt die Camper mate App die duschen und Toiletten anzeigt ) und dann soviel Vernunft keine Spuren in der Natur zu hinterlassen und nicht in der Stadt in der ersten strandreihe zu übernachten. Wenn du dich daran hälst wirst du keinen Ärger fürs wild campen bekommen
Verfasst am: 05. 01. 2018 [05:40]
NZHomebrewer
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 0
"Mel4Mini" schrieb:

Bin noch unentschlossen, aber hab ja noch etwas Zeit. Evtl. wäre ein Microcamper etwas, aber dann kann ich nicht wild campieren, da es ja neue Richtlinien gibt. Oder nicht?


Das siehst du richtig. Um freedom camping (wild campen hoert sich so illegal an finde ich icon_wink.gif ) machen zu koennen musst du ein camper mit einem self-contained sticker haben. So wie den:
https://s19.postimg.org/xc7arp8df/self-contained_1.jpg.

Es geht darum, dass du eine toilette und einen grauwassertank hast. Also nix in die natur gekippt oder gesch... wird. Die toilette muss so bestehen, dass sie im wohnmobil benutzt werden kann.

Wenn du bei uns in der gegend am 90 Mile Beach reiten willst kann ich dir die Ahipara Horse Treks empfehlen. Sehr professionell und die szenerie ist einfach traumhaft.

Cheers

Peter

Be Who you are and say what you feel,
because those who mind, don't matter
and those who matter, don't mind.
(Dr. Seuss)
Verfasst am: 04. 01. 2018 [10:51]
Mel4Mini
Themenersteller
Dabei seit: 29.12.2017
Beiträge: 33
Wooow vielen Dank euch für die vielen Tipps!! Werde mir alles mal genau durchschauen.

Meine Tochter ist zum Glück sehr unkompliziert und campingerprobt. Wir haben selber einen grossen Wohnwagen und gehen sehr regelmässig campen. Haben auch schon 4 Monate darin gewohnt, als unsere Wohnung saniert wurde.

Einen Rückzugsort hat sie auch, wenn ich jeweils 3-4 Tage an einem Ort bleibe, egal ob Backpacker oder Camper. Da sie wie gesagt, sehr unkompliziert ist, spielt sie auch mit Kiwi-Kindern z.B. am Strand, Backpacker oder auf einem Spielplatz. Ich bin in NZ, da muss sie nicht extra deutschsprechende Kinder haben icon_wink.gif Sie soll auch die Sprache lernen. Und Kinder machen das ja in der Regel immer toll untereinander. Mit Händen und Füssen hihihi

Bin noch unentschlossen, aber hab ja noch etwas Zeit. Evtl. wäre ein Microcamper etwas, aber dann kann ich nicht wild campieren, da es ja neue Richtlinien gibt. Oder nicht? Abre eine Dusche wäre schon toll - dafür müsste ich allerdings wieder einen grösseren Camper in Betracht ziehen. Campingplätze möchte ich eigentlich nicht - entweder wild campieren oder Backpacker. Campingplätze haben wir sonst mit unserem Wohnwagen immer im Urlaub.

Wir reiten beide regelmässig. Ich seit 28 Jahren, die Kleine-Grosse sass schon auf dem Pferd bevor sie kriechen konnte icon_biggrin.gif Sie reitet regelmässig auf unserer Clydesdale-Stute (noch nicht ganz alleine) und mit ihrem Ferienpony kommt sie auch schon alleine mit ins Gelände, inkl. Gallopwege usw. Zudem geht sie 2 mal wöchentlich ins Voltigier-Training

Denke also, wenn sie ein einigermassen artiges Pony hat, oder ein ganz braves Pferd, kann sie auch alleine mitreiten.

Bin weiterhin sehr gespannt auf Eure Tips und Gedanken.


Liebe Grüsse

Melanie

Wer mit der Herde geht, kann nur Ärschen folgen... icon_wink.gif