Neuer Shop, neuer Look!
Bald ist es soweit: Wir stecken mitten in den Vorbereitungen und
werden Ihnen an dieser Stelle demnächst unseren neuen Onlineshop präsentieren.

Benutzeranmeldung

Wenn Sie bereits in unserem Neuseeland-Forum registriert sind, können Sie sich unten mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort anmelden. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, benutzen Sie bitte den Link links im Menü.


Thema mit vielen Antworten

Auswandern Dezember 2018


Autor
Nachricht
Verfasst am: 27. 04. 2018 [08:44]
eleven11
Dabei seit: 17.04.2018
Beiträge: 8
Hallo Phonkie,

danke für deine Antwort icon_smile.gif. Ich würde auch in eine andere Stadt gehen z.B Tauranga oder so, falls ich in Auckland nichts finden würde. Welchen Berater hattest du denn engagiert und wie lange hat dein Arbeitsvisum gedauert?

Gruß

Eleven
Verfasst am: 24. 04. 2018 [11:43]
phonkie
Dabei seit: 08.03.2016
Beiträge: 51
Ja, waren vorher zwei mal hier.

Viele lächeln immer über Hamilton. Aber es ist eine ganz schöne Stadt und hat tatsächlich einiges zu bieten.
Hier bekommt man ziemlich alles, ist schnell in der Natur draussen und Arbeitsplätze/industrie gibt es hier wirklich und man hat nicht so viel Konkurrenz an Bewerbern. Auf meine Stelle haben sich, mit mir eingeschlossen, nur drei Personen beworben.
Wir sind tatsächllich superhappy und für uns wäre Auckland niemals eine Option gewesen.
Man ist in 1:20 in Tauranga/am mount. In 00:45 in Raglan. Auckland ist auch nicht aus der Welt.
Ja, mit adviser. Auch obwohl wir uns selbst sehr gut eingelesen hatten und Freunde habane, die das erst vor noch nicht allzulanger Zeit durchgemacht haben, haben wir uns für eine Adviser entschieden. Schlussendlich, weil wir uns es einfach leisten konnten, da meine Freundin und ich in D die letzten Jahre sehr gutes Geld verdient haben.
Bereut haben wir es bis heute nicht.
Verfasst am: 24. 04. 2018 [10:10]
eleven11
Dabei seit: 17.04.2018
Beiträge: 8
Hallo phonkie,

danke für die Nachricht von dir. Warst du vorher schonmal in NZ? Wie ist es eigentlich in Hamilton, bin da immer dran vorbei gefahren, hat die Stadt Lebensqualität? Gibt es da viele Firmen? Hattest du einen Migrationsagenten?

@ Martina Ich habe dir eine PN geschrieben icon_smile.gif

Gruß

Eleven
Verfasst am: 24. 04. 2018 [04:29]
phonkie
Dabei seit: 08.03.2016
Beiträge: 51
Hallo 11,

sind jetzt seit Juli17 hier. Ich arbeite seit 3 Monaten in Hamilton und bin als Prozessingenieur im Bereich Produktion und Logistik taetig.
Verfasst am: 24. 04. 2018 [02:56]
Pedantisches Possum
Dabei seit: 17.08.2017
Beiträge: 15
"Joachim, Auckland" schrieb:

Und Herr und Frau Ich-kann-Bahnhofsrestaurant-Atmosphäre-und-Bayern-Kitsch-überall-um-mich-rum-nicht-ausstehen gehen dann lieber ins:
Restaurant Carinthia, 17-19 Roberta Avenue, Glendowie, Auckland 1071, Neuseeland


Wollte ich ebenfalls anmerken. Das essen an sich wuerde ich eher als mittelmaessig bezeichnen und ist nichts, was in deutschland irgendwelche preise gewinnen wuerde.
Das restaurant ist eher eine touristenattraktion oder bespassung fuer einheimische die nicht wieder asiatisch, pizza oder fish&chips essen wollen. Mobiliar, einrichtung und speisekarte sind etwa so, wie sich wohl jemand der noch nie in europa war deutschland vorstellen wuerde.
Verfasst am: 24. 04. 2018 [02:27]
kween
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 81
Hallo,

wir sind jetzt nun schon fast 7 Jahre hier und sowohl mein Mann als auch ich arbeiten beide im IT-Bereich in Auckland.

Datacom und auch viele andere Firmen arbeiten mit ihren Kunden, wo man als Mitarbeiter alleine oder im Team fuer den Kunden arbeitet. Der Grund liegt meistens daran, dass sich viele Firmen in NZ keine eigene IT leisten koennen/wollen, da die Firmen selbst sehr klein sind (zumindestens im Vergleich zu deutschen Firmen).

Wir arbeiten beide in einer Consultingfirma und finden das ganz gut so. Viel Abwechslung im Job und eine gute Bezahlung. Bisher waren auch alle unsere Kunden in Auckland, somit mussten wir nicht reisen. Ein klarer Vorteil zu D, wo ich als Berater sehr viel unterwegs war.

Wir arbeiten beide im BI (Business Intelligence) Bereich. Man man technisch und ich als BA (Business Analyst) und Projektleiter.

Falls du spezielle Fragen hast, kannst du dich gerne melden.

Liebe Gruesse,
Martina
Verfasst am: 23. 04. 2018 [12:12]
eleven11
Dabei seit: 17.04.2018
Beiträge: 8
Hallo Phonkie,

seit wann bist du denn in NZ und wo? In welchem Bereich arbeitest du denn?

Gruß

Eleven
Verfasst am: 23. 04. 2018 [11:02]
Taimana
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 508
@phonkie
OK, dann ist das bei dir anders.
Da du von beruflicher Registratur sprachst, war ich davon ausgegangen, dass diese gezwungenermassen notwendig sei.

Im Gesundheitswesen (bei solchen Berufen auf der Skills shortage Liste) braucht man die NZQA Bescheiningung nur fuer Residence/ Punkte. Die Berufsanerkennung macht die Organisation, die einen auch registriert. Ohne Registratur keine Berufszulassung, ohne Berufszulassung keine Punkte fuer Berufserfahrung, usw... Arbeitsmarkttest voellig unnoetig.

Viel Glueck,
Tai
Verfasst am: 23. 04. 2018 [10:31]
songi
Dabei seit: 23.04.2018
Beiträge: 3
Also wenn du auswandern willst kann ich dir Auckland nur empfehlen. Gruß
Verfasst am: 23. 04. 2018 [08:39]
phonkie
Dabei seit: 08.03.2016
Beiträge: 51
@11
Ja ich weiss. Deswegen habe ich das auch von einem Adviser machen lassen. Aber das letzte Wort hat halt eben mal die NZQA-Person icon_wink.gif
Und ja, es ist mir durchaus beannt, dass Menschen mit den gleichen Abschluss unterschiedliche Anerkennungslevel bekommen können.

@Taimana
NZQA erkennt deine Ausbildung an. Die Zertifizierung bestätigt deine Arbeitserfahrung, womit du dann auch für die Anwendung der Liste qualifiziert bist. Dann musst keinen Arbeitsmarkttest machen. Bist du nicht zertifiziert/registriert, kannst Du dich dennoch auf den Beruf bewerben, die Ausbildung ist ja anerkannt. Aber der Arbeitsmarkttest muss gemacht werden und die Punkte für die Shortagelist gibts dann bei der residency nicht(In meinem Fall: Bei Level 7 muss der Test gemacht werden, bei Level 8 wäre ich austomatisch auf dem Level eines registrierten Ingenieurs).

Und genau so habe ich mein Arbeitsvisum vor 8 Wochen bekommen und gehe jetzt dann auf Residency.

Ich glaube, wir sagen beide das gleiche icon_smile.gif