Neuer Shop, neuer Look!
Bald ist es soweit: Wir stecken mitten in den Vorbereitungen und
werden Ihnen an dieser Stelle demnächst unseren neuen Onlineshop präsentieren.

Benutzeranmeldung

Wenn Sie bereits in unserem Neuseeland-Forum registriert sind, können Sie sich unten mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort anmelden. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, benutzen Sie bitte den Link links im Menü.


Thema mit vielen Antworten

Aldi nach Neuseeland - Ja? Nein? Vielleicht?


Autor
Nachricht
Verfasst am: 09. 04. 2018 [04:10]
Pedantisches Possum
Dabei seit: 17.08.2017
Beiträge: 15
Ich wollte nur andeuten, dass die fabriken immer dahin ziehen wo die herstellung am guenstigsten ist. Nokia hatte ja auch mal ein werk in Bochum, als es EU foerdergelder gab sind sie nach Rumaenien gezogen und mittlerweile ist die produktion nach asien ausgelagert. Als Nokia das werk in Bochum dichtgemacht wurde war die offizielle begruendung ja das die arbeiter in D so teuer (krankenversicherung, rente, stundenlohn usw.) sind und dort keiner zu einem dumpinglohn arbeiten wollte welcher Nokia gluecklich gemacht haette.

Warum sollte es das bei Bosch anders sein; die wollen auch soviel wie moeglich verdiehnen?

https://de.wikipedia.org/wiki/Nokia-Werk_Bochum
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/a-789202.html
Verfasst am: 08. 04. 2018 [01:23]
NZHomebrewer
Themenersteller
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 4357
"Pedantisches Possum" schrieb:

Bosch und BMW wuerde auch wieder mehr in deutschland bauen, wenn die leute nur bereit waeren fuer 2 Euro stundenlohn zu arbeiten...


Das ist sehr ueberzogen dargestellt da auch die leute in den Bosch/BMW fabriken mehr als EUR 2 verdienen. Dieses ausbeuterbild ist verzerrt und unrealistisch. Deutsche masstaebe anzusetzen zeugt von unwissenheit und arroganz. Trozdem sind die gehaelter geringer als in Deutschland da ja auch die lebenshaltungskosten und die steuerlast geringer ist. Das bedeutet aber nicht, dass die gehaelter unfair sind.

Cheers

Peter

Be Who you are and say what you feel,
because those who mind, don't matter
and those who matter, don't mind.
(Dr. Seuss)
Verfasst am: 06. 04. 2018 [19:47]
FTC
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 1914
...wie schon geschrieben, ich habe nichts gegen die Globalisiernung. Ich profitiere sogar selbst davon. Und es ist mir durchaus klar, dass die Erdbeeren aus dem Supermarkt, die heute angeboten werden, nicht aus Deutschland kommen... Nur wenn ich um die halbe Welt reise, um in NZ eine Kiwi-Plantage zu besuchen, dann ist es für mich halt doch etwas seltsam, wenn man mir Kiwis aus Italien verkauft... icon_confused.gif Aber ich verstehe natürlich auch, dass der Plantagenbesitzer nicht auf seine nächste Ernte warten kann....
Verfasst am: 06. 04. 2018 [06:00]
Pedantisches Possum
Dabei seit: 17.08.2017
Beiträge: 15
Bosch und BMW wuerde auch wieder mehr in deutschland bauen, wenn die leute nur bereit waeren fuer 2 Euro stundenlohn zu arbeiten...
Verfasst am: 05. 04. 2018 [22:55]
NZHomebrewer
Themenersteller
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 4357
"FTC" schrieb:

....na ja, eigenartig ist es schon... Erinnert mich an die die "echt bayerischen Trachten" mit dem "Made in China" Label.... icon_confused.gif


Gutes argument. Dasist nicht "eigenartig" sondern konsumentenverhalten. Es zeigt doch, dass der verbraucher der groesste einfluss ist. Du kannst ja immer noch ein Dirndl kaufen was in Bayern hergestellt wurde. Nur kostet das dann eben das zehnfache des Made in China dirndls. Und dieser einsatz fuer einheimische produkte ist halt den meisten zu teuer.

Bei den kiwis: Wen du sicher gehen willst Kiwi Kiwifruit icon_wink.gif zu essen dann musst du eben auf die fruechtchen verzichten wenn sie nicht in saison sind. Simpel eigentlich, oder?

Uebrigens baut Bosch bohrmaschinen in Malaysia, BMW baut Motorraeder in Indien usw.

Cheers

Peter

Be Who you are and say what you feel,
because those who mind, don't matter
and those who matter, don't mind.
(Dr. Seuss)
Verfasst am: 05. 04. 2018 [11:35]
NatalieInvers
Dabei seit: 04.05.2015
Beiträge: 326
"FTC" schrieb:

....na ja, eigenartig ist es schon... Erinnert mich an die die "echt bayerischen Trachten" mit dem "Made in China" Label.... icon_confused.gif


Stichwort made in China - dazu kommt noch dass die kiwifruit aka chinesische Stachelbeere eigentlich aus Suedwestchina stammt icon_lol.gif

Naja, fairerweise sind die meisten neuseelaendischen Exportschlager eigentlich Einwanderer aus den letzten 200 Jahren
icon_redface.gif
Verfasst am: 05. 04. 2018 [10:16]
FTC
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 1914
....na ja, eigenartig ist es schon... Erinnert mich an die die "echt bayerischen Trachten" mit dem "Made in China" Label.... icon_confused.gif
Verfasst am: 05. 04. 2018 [09:11]
PapaJoe
Dabei seit: 16.01.2007
Beiträge: 996
Kiwis lassen sich ehr gut einlagern:

Zitat aus Biohandel-online.de
Handel und Distribution
Für den Händler ergänzen sich die Reife- und Erntezeiten
der nördlichen und der südlichen Erdhalbkugel optimal. Die
europäische Ernte kommt ab Mitte Oktober auf den Markt und
ist wegen der guten Haltbarkeit der Früchte bis Mai verfügbar.
Von Mai bis Oktober werden Kiwi aus Übersee importiert.
Kiwis werden „hartreif“ geerntet. Vor allem die grüne Frucht
lässt sich gut gekühlt problemlos transportieren und lagern.
Die richtige Essreife erreicht sie später bei Zimmertemperatur
von selbst, da sie zu den nachreifenden Früchten gehört. Die
gelbe Kiwi ist nicht ganz so robust, denn ihre Schale ist glatter
und verletzlicher.
Ob grün oder gelb, wenn die Früchte direkt nach der Ernte
gekühlt werden, sind sie lange lagerfähig. Für eine Langzeitlagerung
werden die Früchte direkt nach der Ernte auf 0 Grad
C heruntergekühlt, denn bei –0,5 bis +0,5 Grad C und einer
relativen Luftfeuchtigkeit von über 95 % lassen sie sich so bis
zu einem halben Jahr zwischenlagern. Das geht allerdings nur
in absolut ethylenfreier Atmosphäre. Im Lager muss deshalb
Gabelstaplerfahren oder auch Zigarettenrauchen tabu sein, da
beides Ethylengas erzeugt, welches die Früchte reifen lässt.


Ergibt sich, dann je nach Erntezeit, dass es halt ab Dez/Jan keine heimischen Kiwis mehr in den NZ gibt und da Zespri weltweit koopertiert gibt es dann ital. Kiwis in den Zespri Lagerhäusern in Neuseeland.

Zespri Kiwifruit ist ein Unternehmen im Besitz von 2.500 derzeitigen und ehemaligen Kiwi-Erzeugern aus Neuseeland und wird kooperativ von produzierenden Erzeugern geleitet

Unsere Aufgabe ist einfach: Die Versorgung mit frischen, saftigen und nahrhaften Zespri Kiwis für Jedermann, immer verfügbar, egal zu welcher Jahreszeit. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten wir mit Kiwi-Erzeugern auf der ganzen Welt zusammen und können dadurch das ganze Jahr über die gleiche hochwertige Qualität garantieren. Bereits auf den ersten Kiwi-Plantagen Neuseelands waren unsere Erzeuger Vorreiter für Innovation und nachhaltige Landwirtschaft.

https://www.zespri.eu/de/ueber-zespri/ueber-uns

Kein Grund auf dunkel Machenschaften zu spekulieren und von Verarsche oder Betrug zu schreiben.
Just my 2Cent.


Grüße vom Hunsrück

Joachim

______________________________________________________________________________________________________________________________________
Persönliche Angaben zum Antrag sind freiwillig. Allerdings kann der Antrag ohne die persönlichen Angaben nicht weiterbearbeitet werden.

http://www.tongariroriver.org.nz/wp-content/gallery/general/didymo.jpg
Verfasst am: 04. 04. 2018 [23:42]
NZHomebrewer
Themenersteller
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 4357
Also irgendwie hat sich diese diskussion etwas vom thema weg entwickelt. Aber so ist das nun mal.

Wir kennen in der kiwi sache leider nur eine seite. Leider wurde auch nicht gefragt warum denn Italienische kiwis angeboten wurden. Denn ich bin sicher es gibt da eine erklaerung fuer. Eine logische erklaerung waere, dass diese situation entstand waehrend der zeit war in der es eben keine kiwi fruechte in Neuseeland gibt. Kiwi fruechte werden zwischen Maerz und Mai geerntet. Es mag viele ueberraschen, aber obst ist saisonal. Auch wenn es 12 monate im jahr im supermarkt aepfel gibt usw. Wie erwaehnt, haette "superj" nachgefragt dann waere ihm eine erklaerung gegeben worden. Aber es ist ja so viel besser fuer's sebstbewusstsein sich ueber andere aufzuregen.

Wir sind hier nicht so bloed wie das hier dargestellt wird. Eine firma wie Zespri ist sich durchaus bewusst dass dieser fall image schaedigend waere. Und es gibt auch bei uns im supermarkt waehrend der saison eigentlich keine Kiwi fruechte aus Italien. Dort gibt es eben die 2. wahl der NZ kiwis. Ich bin da auch gar nicht boese drueber denn die billigere 2. wahl sind eben fruechte die nicht perfekt aussehen. Etwas flacher sind, keine perfekte form haben z.b.

Hier mal noch ein aufklaerender artikel: Kiwifruit: The Italian connection

Von "peinlichkeit" und "verarschung" zu sprechen finde ich gelinde gesagt etwas stark und uebertrieben. "UND dann noch zu faul ist, die Aufkleber zu entfernen." ist dann das sahnehaeubchen.

Cheers

Peter

Be Who you are and say what you feel,
because those who mind, don't matter
and those who matter, don't mind.
(Dr. Seuss)
Verfasst am: 04. 04. 2018 [10:06]
chrandts
Dabei seit: 04.05.2016
Beiträge: 33
@phonkie
Na, ich denke mal, Aufkleber abpuhlen wäre dann nicht nur "Verarsche", sondern akkurater Betrug.