Benutzeranmeldung

Wenn Sie bereits in unserem Neuseeland-Forum registriert sind, können Sie sich unten mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort anmelden. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, benutzen Sie bitte den Link links im Menü.


Thema ohne neue Antworten

3 Wochen Urlaub


Autor
Nachricht
Verfasst am: 14. 06. 2020 [07:35]
AndreasD
Dabei seit: 29.05.2008
Beiträge: 89
Hallo Wes,

solange es noch keinen Impfstoff gibt, wuerde ich damit rechnen - selbst wenn die Einreise von Touristen wieder erlaubt ist - dass man zwei Wochen in Zwangsquarantaene verbringen, d.h. in einem Hotel in Auckland oder Christchurch verbringen muss.
Zur Zeit muessen die Einreisenden Neuseelaender oder Residents genau dieses befolgen, dabei duerfen sie waehrend der Quarantaene nur begrenzt ihr Zimmer verlassen (d.h. 1 bis 2 Stunden an die frische Luft, keinen Kontakt zu anderen ausserhalb deiner eigenen Gruppe).

Wenn Ihr nur drei Wochen Zeit habt bliebe nur eine Woche zum Reisen uebrig.

Hoffen wir alle mal, dass bis dahin ein Impfstoff zur Verfuegung steht, oder durch sonstige Massnahmen eine Erkrankung per Test ausgeschlossen werden kann (eher unwahrscheinlich).

Viele Gruesse,
Andreas
Verfasst am: 10. 06. 2020 [20:21]
Mel4Mini
Dabei seit: 29.12.2017
Beiträge: 52
hallo

ich kann mich nur anschliessen. würde euch raten euch auch auf eine insel zu beschränken.

vorletztes jahr habe ich mit meiner tochter folgende route mit einem kleinen camper gemacht (3 1/2 wochen):

akl-rotorua-taupo-wellington- fähre - nelson(fuhren wir wegen regen nur durch - westcoast mit pancakerocks usw. aber nur runter bis hokitika- dann quer rüber nach hamner springs- kaikoura (blieben 2-3 tage, gingen mit delfinen schwimmen usw.)- wieder hoch nach picton. dann wieder auf die fähre. wellington- westküste rauf - paar tage verloren wegen radlagerschaden- dann von foxton ziemlich rasch nach waitomo (glühwürmchen) - und dann in einem tag waitomo nach whangarei. danach hoch nach kerikeri - cape reinga und wieder runter nach kerikeri, wo wir dann ein paar tage ausspannten.

lasst euch nicht von den km-angaben täuschen. vor allem mit camper fährt ihr auf den stets kurvigen strassen viel langsamer als in europa.

ich hab mir die strecke auch nur zugemutet, weil ich vorher schon 3 mal in NZ war und genau wusste, was wir machen wollen.

trotzdem hatte ich das gefühl ich sass nur ständig hinter dem steuer.

letztes jahr machten wir 2 1/2 wochen ganz gemütlich. akl-rotorua-coromandel-rotorua-warkworth-kerikeri.

wir blieben vor allem in rotorua und kerikeri einige tage, oder 1 woche und es war super. haben einfach kleine tagesausflüge gemacht. diesesmal mit mietauto von pegasus.

beim camper gibts riesige preisunterschiede. wir hatten einen low-budget von lucky. man darf einfach nichts erwarten, da man ja auch viel weniger zahlt. wir sind erfahrene camper und hatten mit unserem kleinen camper trotz 420‘000km viel spass...

ich warte auch noch wie sich alles entwickelt. eigentlich wollten wir nächstes jahr wieder gehen im februar...

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 11.06.2020 um 17:17.]

Wer mit der Herde geht, kann nur Ärschen folgen... icon_wink.gif
Verfasst am: 09. 06. 2020 [05:05]
mokl
Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 135
Im Moment ist es schwierig irgendetwas zu planen, weil durch die Coronakrise vieles unklar ist. Momentan weis keiner, wann die Grenzen für Touristen wieder geöffnet werden. Viele Tourismusanbieter werden in der Zwischenzeit pleite gehen. Dazu gehören auch Wohnmobilanbieter.
Ich würde mit der Planung warten bis sich die Coronakriste im Rest der Welt entspannt. Vorher bleiben die Grenzen sehr wahrscheinlich für Touristen geschlossen.
Verfasst am: 06. 06. 2020 [10:46]
NatalieInvers
Dabei seit: 04.05.2015
Beiträge: 355
Hallo,
März 2021 nehme ich mal an?
Ich würde hier im Forum mal die Suchfunktion bemühen bzgl Wohnmobil und Routenplanung. Da dürfte es reichlich Infos geben, auch für 3 Wochen. Wobei es ratsam ist sich für den Zeitraum auf eine der 2 Hauptinseln zu beschränken. Nord oder Süd.
Dann bleibt für euch nur noch zu hoffen dass bis dahin eine Einreise als Tourist wieder möglich ist.

Cheers,
Natalie
Verfasst am: 04. 06. 2020 [22:13]
wes
Themenersteller
Dabei seit: 04.06.2020
Beiträge: 1
Hallo Neuseeland Freunde,

ich plane im März 2020 nach Neuseeland zu fliegen und mit nem Kumpel 3 Wochen lang um die Insel mit einem gemieteten Wohnwagen zu fahren und besichtigen.

Gibt es vielleicht eine Seite oder jemanden der uns Tipps geben kann , wegen Aufenthalt und wo man günstig Wohnmobile leihen kann ? Vor allem würden wir gerne eine Route planen, aber sind halt Neuseeland Neulinge. Für einige Tipps wäre ich sehr dankbar icon_smile.gif