Neuer Shop, neuer Look!
Bald ist es soweit: Wir stecken mitten in den Vorbereitungen und
werden Ihnen an dieser Stelle demnächst unseren neuen Onlineshop präsentieren.

Benutzeranmeldung

Wenn Sie bereits in unserem Neuseeland-Forum registriert sind, können Sie sich unten mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort anmelden. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, benutzen Sie bitte den Link links im Menü.


Thema mit vielen Antworten

3 Wochen Neuseeland - Reiseroute


Autor
Nachricht
Verfasst am: 04. 05. 2018 [17:27]
SerenityHD
Dabei seit: 15.12.2015
Beiträge: 127
"wolf-4" schrieb:

Man kann auch zuerst von Europa nach Queenstown fliegen und auf der Südinsel seine Reise beginnen, um anschließend per Mietwagen zur Nordinsel zu fahren. Mietwagengesellschaften bieten bei dieser Konstellation schon mal eine Gratisfährüberfahrt von der Süd- zur Nordinsel an. Spart Kosten.
Da die meisten Touristen von Nord nach Süd fahren, werden die meisten Mietfahrzeuge in Christchurch abgegeben. Der Fahrzeugvermieter muss dann die Fahrzeuge - meist per Schiff - nach Auckland auf die Nordinsel transportieren, wo die meisten Mietfahrzeuge ausgehändigt werden.

Stimmt zumindest für etliche der großen Vermieter nicht! Die erlauben nämlich die Mitnahme von Mietwagen auf der Fähre gar nicht - d.h. du musst z.B. in Picton dein Auto abgeben und bekommst dann in Wellington ein anderes.

Das gilt allerdings in erster Linie für PkW - Camper dürfen in der Regel mit auf die Fähre.

Jedenfalls ist die Aussage so viel zu pauschal. Und - man muss auch nicht nach Queenstown fliegen, sondern Christchurch hat auch einen internationalen Flughafen!


Reisen und Gedanken - https://fernwehheilen.wordpress.com/
Verfasst am: 02. 05. 2018 [12:55]
Mel4Mini
Dabei seit: 29.12.2017
Beiträge: 31
"Taimana" schrieb:

@Mel4Mini: Auckland - Rotorua in 2 1/2 Std - das geht nur nachts oder wenn ihr schon in Papakura seid. Ich wuerde eher mit 3 - 3 1/2 Std rechnen. Und wenn ihr werktags morgens fahrt und im Stau steht ( je nachdem wo euer Hotel ist), dann noch laenger.
Schulferien beginnen uebrigens um den 14. Dezember. Von da ab an wird's voll.

Gruss,
Taimana


Vielen Dank für die Info. Wusste ich nicht betr. den Ferien, dann kommt es nicht darauf an, wann wir Coromandel machen. Wir beziehen den Camper ab 14.12. in Mangere.

Bislang hatten wir immer um die 2 1/2, hatten aber immer das Glück relativ wenig Stau zu haben. Aber es ist gut zu wissen. Obwohl m 1. Tag werde ich eh nicht gross Programm machen und eher alles ruhig angehen.

Wer mit der Herde geht, kann nur Ärschen folgen... icon_wink.gif
Verfasst am: 01. 05. 2018 [10:52]
wolf-4
Dabei seit: 01.05.2018
Beiträge: 1
Man kann auch zuerst von Europa nach Queenstown fliegen und auf der Südinsel seine Reise beginnen, um anschließend per Mietwagen zur Nordinsel zu fahren. Mietwagengesellschaften bieten bei dieser Konstellation schon mal eine Gratisfährüberfahrt von der Süd- zur Nordinsel an. Spart Kosten.
Da die meisten Touristen von Nord nach Süd fahren, werden die meisten Mietfahrzeuge in Christchurch abgegeben. Der Fahrzeugvermieter muss dann die Fahrzeuge - meist per Schiff - nach Auckland auf die Nordinsel transportieren, wo die meisten Mietfahrzeuge ausgehändigt werden. Da ist es für die Vermieter praktisch, wenn so die Touristen auf ihrer Mietwagenrundreise die Fahrzeuge wieder nach Auckland bringen. Antizyklisches Verhalten lohnt sich auch in diesem Fall.
Verfasst am: 01. 05. 2018 [00:47]
NatalieInvers
Dabei seit: 04.05.2015
Beiträge: 329
"wolf-3" schrieb:

Flüge können von dort nach Australien unternommen werden. Du bist nicht zwingend auf die internationalen Flughäfen Auckland und Christchurch angewiesen




Wir und andere Auswanderer im Sueden lassen unsere Eltern bevorzugt von Europa nach Queenstown International airport ein- und ausfliegen.
Emirates und Quantas (bzw der eine "operated" unter dem anderen, ich blicke bei diesen shareholder Fluegen nicht durch) haben gute Verbindungen Deutschland - Queenstown. Ist eine Ueberlegung wert fuer an den Rueckflug, spart man sich den Inlandsflug nach AKL. Wie das mit Rueckgabe vom rental car/camper in QT ist kann man ja mit der Autovermietung absprechen, wir waren 2 mal mit rental car in NZ und haben den immer woanders abgegeben als wir den in Empfang genommen haben.

Cheers
Natalie
Verfasst am: 30. 04. 2018 [22:48]
NZHomebrewer
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 4377
Schrummel,

da du nicht verstehen willst was ich meine steige ich hier aus der diskussion aus. Ich wuensche dir einen schoenen urlaub.

Cheers

Peter

Be Who you are and say what you feel,
because those who mind, don't matter
and those who matter, don't mind.
(Dr. Seuss)
Verfasst am: 30. 04. 2018 [21:28]
Taimana
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 516
Hallo,
@Schrummel3: Ich denke mir, das Vorbuchen ist im Oktober/ ovember nicht unbedingt noetig. Ihr bekommt dann sicherlich nicht mehr die guenstigsten Angebote, aber ein Platz findet sich schon. Tongariro Alpine Crossing im Oktober wird super kalt. Also das ist oben eben eine echte Alpenwanderung.

@Mel4Mini: Auckland - Rotorua in 2 1/2 Std - das geht nur nachts oder wenn ihr schon in Papakura seid. Ich wuerde eher mit 3 - 3 1/2 Std rechnen. Und wenn ihr werktags morgens fahrt und im Stau steht ( je nachdem wo euer Hotel ist), dann noch laenger.
Schulferien beginnen uebrigens um den 14. Dezember. Von da ab an wird's voll.

Gruss,
Taimana
Verfasst am: 30. 04. 2018 [20:16]
wolf-3
Dabei seit: 30.04.2018
Beiträge: 1
@schrummel-3

Zu Deiner Überlegung eine Nacht von Queenstown nach Te Anau zu verschieben, kann ich Dir meine Erfahrung gerne mit auf den Weg geben.

Die Strecke von Te Anau zum Milford Sound ist sehr schön, vor allem der Stopp "Mirror Lakes", bevor dann die Weiterfahrt zum Milford Sound fortgesetzt wird. Milford Sound ist auch bei Regen sehenswert, etwas mystisch und viele zusätzliche Wasserfälle. Eine tolle Geräuschkulisse!

Für Queenstown spricht Queenstown. Queenstown hat Flair und ist schön gelegen. Flüge können von dort nach Australien unternommen werden. Du bist nicht zwingend auf die internationalen Flughäfen Auckland und Christchurch angewiesen.
Von Queenstown aus kannst Du zum Milford Sound per Heli fliegen.
Sehr empfehlenswert ist Glenorchy, etwa 50 Minuten per Auto von Queenstown entfernt zu erreichen. Von dort aus gibt es eine Kombi Heliflug und Milford Sound per Boot. Dauer etwa 4 Stunden und bei gutem Flugwetter ein ganz besonderes Erlebnis. Du überfliegst die Südalpen bis zum Milford Sound, Gebiete die aus "Herr der Ringe" als Mittelerde bekannt sind und hast noch eine Gletscherlandung inklusive mit Bergen auf der einen Seite und dem Meer auf der anderen Seite. Heliflüge sollten einen Tag vorher angemeldet und gebucht werden. Es gibt auch Reittouren ab Paradise. Ja, der Ort heißt wirklich so und die Straße heißt Paradise Road!

Hier mein Video dazu von diesem Trip mit vielen unterschiedlichen Landschaften am besten in HD zu sehen. Genieße auch die zeitlose von Musik von Pink Floyd dazu. Ich bin sehr froh das Einverständnis von Pink Floyd bekommen zu haben diesen Song für das Video benutzen zu dürfen:

https://www.youtube.com/watch?v=RtuyI8-AcIY

@NZ-Homebrewer

Vielen Dank für Deinen Hinweis zur Bezeichnung meines Bay of Islands Videos. Ich habe Deinen Hinweis zum Anlaß genommen die Bezeichnung zu ändern. Mir war das gar nicht so bewusst und wollte "wundervoll" damit ausdrücken.

Wenn ich nach NZ auswandern würde, würde ich in der Nähe der Bay of Islands wohnen wollen. Etwas südlicher Tutukaka Coast, Nähe Whale Bay / Matapouri Bay / Whangarei.

LG
Wolf

Verfasst am: 30. 04. 2018 [13:17]
Mel4Mini
Dabei seit: 29.12.2017
Beiträge: 31
"schrummel-3" schrieb:

@Mel4Mini: Danke für die Hinweise. Ja es ist nur irgendwie schwierig alles komplett offen zu lassen. Z.B. beim Mietwagen müsste ich ja eine Rückgabestation angeben, was aktuell Queenstown wäre, um dann Zeit zu sparen, damit ich von da aus zurück nach AKL fliegen kann. Das lasst ihr z.B. auch komplett offen? Vielleicht auch noch eine Möglichkeit...


Ich hab den Camper bereits gemietet. Jeweils mit der Hin- und Zurückgabe in AKL. Klar, dann muss ich 2 mal die Fähre machen, aber ich bin einfach flexibler und weiss dass ich einfach vor dem Heimflug den Camper abgeben muss. Wir habens bis jetzt immer so gemacht. Aber hab mir auch schon überlegt von Christchurch hoch zu fliegen. Aber da wir sowieso 2/3 der Reise auf der Nordinsel verbringen werden, passt das für uns ganz gut so.

Wer mit der Herde geht, kann nur Ärschen folgen... icon_wink.gif
Verfasst am: 30. 04. 2018 [12:41]
schrummel-3
Dabei seit: 30.04.2018
Beiträge: 1
@NZHomebrewer:
Ich weiß nicht genau wo ich pampig geworden bin - im Gegenteil finde ich eher, dass du relativ unfreundlich auf jede meiner Fragen reagierst und anscheinend jedes Wort falsch verstehen möchtest.

Ich habe nie gesagt, dass ich eine Bestätigung für meine Route haben möchte. Es gibt bestimmte Punkte, die ich nicht mehr ändern würde, aber bei anderen Dingen bin ich wiederum flexibel. So z.B. Whitianga oder Auckland. Ich habe nie gesagt, dass ich auf jeden Fall 2 Tage in AKL sein will. Daher verstehe ich deinen Vorwurf nicht.

Auch das Thema mit den Gletschern....wem helfen deine süffisanten Kommentare? Wir kommen nun mal gerade aus Chile, haben viele, viele Gletscher gesehen und haben uns entschieden in NZ auf etwas anderes zu fokussieren. Wo ist das Problem? Deshalb darf man mir trotzdem vorschlagen, dass Bay of Islands sehr schön ist. Ob ich das dann mit reinnehme in die Route entscheide ich natürlich selbst.
Auf der einen Seite ist meine Route viel zu vollgepackt und auf der andere Seite bin ich auch wieder der dumme, weil ich eine Region streiche, um Zeit zu sparen....

Kein Plan womit ich jetzt deinen wunden Punkt getroffen habe, sorry dafür, aber allmählich nervt es....Überlies meine Kommentare doch dann einfach, wenn die so blöd sind.

@Taimana: Ja alpine crossing steht auf dem Plan, aber das Wetter ist natürlich so eine Sache. Guter Hinweis. Eigentlich buche ich gerne alle Unterkünfte im Voraus, weil ich es stressig finde mir immer spontan etwas zu suchen im Urlaub, aber vielleicht macht es hier doch Sinn....Würdest du denn sagen auch an den Hotspots dürfte es bis Mitte November keine Probleme mit Unterkünften geben?

@wolf: Danke für die Tipps. Ja Milford Sound wollen wir machen per Boot. Evtl. würde ich noch eine Nacht Queenstown nach Te Anau schieben, wenn das besser passt. Kommt ein wenig darauf an, ob/welche Touren wir in Queenstown machen wollen.

@Mel4Mini: Danke für die Hinweise. Ja es ist nur irgendwie schwierig alles komplett offen zu lassen. Z.B. beim Mietwagen müsste ich ja eine Rückgabestation angeben, was aktuell Queenstown wäre, um dann Zeit zu sparen, damit ich von da aus zurück nach AKL fliegen kann. Das lasst ihr z.B. auch komplett offen? Vielleicht auch noch eine Möglichkeit...
Verfasst am: 30. 04. 2018 [11:32]
Mel4Mini
Dabei seit: 29.12.2017
Beiträge: 31
Halli Hallo

Phu, 3 Wochen für das 1. mal NZ finde ich ziemlich stressig.

Ich war das 1. mal knapp 2 Monate, habe aber noch eine Rundreise (irgendwas so für Junge) gemacht welche super organisiert war. Die ging 10 Tage. Den Rest bin ich selber rumgeflitzt. Dh. hab in Kaikoura noch 2 Wochen gearbeitet auf einer Pferdefarm.

Durch die Rundreise bin ich auch ganz in den Süden, Te Anau, Milford Sounds, Queenstown usw. gekommen.

Die andern beiden male wollten wir auch ganz runter, aber wegen dem schlechten Wetter haben wir uns dann die langen Fahrten geschenkt und sind über Christchurch wieder zurück nach Kaikoura und Umgebung und dann auf die Fähre. Aber gross vermisst hab ich's nicht. Klar der Süden ist auch sehr schön, aber wenn die Zeit knapp ist spare ich mir das persönlich lieber für den Rest des wunderschönen Landes.

AKL kannst Du dir eigentlich wirklich auf 1-2 Tage sparen. Wir machen es im Dezember auch so (reise mit meiner 8-jährigen Tochter), dass wir nachts ankommen und am nächsten Morgen gleich den Camper holen und losfahren.

Geplant habe ich noch nichts. Dh. ich will einfach losfahren und schauen wo es uns hinverschlägt. Denke anfangs werden wir mal Richtung Rotorua / Waiotapu und dann weiter nach Taupo (Huka Jet) gehen. Denke da hat so viele Sachen welche meiner Tochter gefallen werden und ich fahr AKL - Rotorua nur mal ca. 2 1/2h. Oder gleich anfangs Richtung Coromandel / Whitianga. Dann könnten wir den Weihnachtsboom auf der Halbinsel noch umgehen. Whitianga werden wir wohl Cathedral Cove, Hot Water Beach und vielleicht Lost Spring machen. Mal sehen. Aber die Strecke AKL - Coromandel zieht sich recht.

Den Rest lassen wir einfach auf uns zu kommen. Aber da wir nur 3 1/2 Wochen Zeit haben, werden wir auf der Südinsel von Nelson westwerts rum runter bis Hokitika fahren und dann rüber entweder nach Hamner Springs oder Christchurch - Kaikoura. Dann wieder hoch auf die Nordinsel. Wellington - da aber nur das Te Papa Museum. Steh nicht so auf Städte. Ich möchte lieber viel Zeit oben im Norden (Bay of Islands, Kerikeri, Cape Reinga ) verbringen.

Aber eben, ich hab wohl mit meiner Tochter eher ein anderes Reiseprogramm als mit Erwachsenen. Zudem mag ich nicht nur Rumfahren, sondern will auch mal ein paar Tage bleiben wenn es uns gefällt.


Grüsse

Mel

Wer mit der Herde geht, kann nur Ärschen folgen... icon_wink.gif