Neuer Shop, neuer Look!
Bald ist es soweit: Wir stecken mitten in den Vorbereitungen und
werden Ihnen an dieser Stelle demnächst unseren neuen Onlineshop präsentieren.

Benutzeranmeldung

Wenn Sie bereits in unserem Neuseeland-Forum registriert sind, können Sie sich unten mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort anmelden. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, benutzen Sie bitte den Link links im Menü.


Thema ohne neue Antworten

1.Neuseeland Reise - Bitte um Tipps...


Autor
Nachricht
Verfasst am: 03. 10. 2019 [16:28]
Achim13
Dabei seit: 20.08.2019
Beiträge: 2
Hallo Gabi,
hab vielen Dank für Deine Nachricht.
Es gibt so vieles zu entdecken und so wollen wir versuchen, möglichst viele und interessante Eindrücke aus unseren 3,5 Wo. NZ mitzunehmen.
Danke für den Tipp mit Kaiteriteri; hab ich in meinen Vorbereitungen noch nicht gesehen. Wir werden´s mit einbeziehen.
Liebe Grüße und viel Spaß bei der weiteren Planung.
Achim
Verfasst am: 03. 10. 2019 [16:24]
Achim13
Dabei seit: 20.08.2019
Beiträge: 2
Hallo Andre,
vielen Dank für Deine Infos. Insb. die Empfehlung sich nach dem Wetter zu richten und auch ggf. Matamata wegzulassen werden wir beherzigen.
Vielen Dank und beste Grüße
Achim
Verfasst am: 17. 09. 2019 [08:12]
selly
Dabei seit: 17.09.2019
Beiträge: 3
Hallo Achim,
hab mich eben erst hier im Forum angemeldet, da ich nächstes Jahr gerne die Nordinsel in 4 Wochen erkunden möchte. Ich habe mich, als ich die Südinsel gebucht hab, entschlossen, die 3 1/2 Wochen, die ich zur Verfügung hatte, nur für die Südinsel zu nutzen und das war im Nachhinein eine gute Entscheidung. Wir konnten immer wieder mal Wanderungen machen und auch einfach mal einen Nachmittag lang in der Sonne sitzen (in Akaroa) oder auch nach Steward-Island fahren und dort wandern. Alleine Abel Tasman sind 2 Übernachtungen für mich Pflicht. Es ist so wunderschön dort. Wir waren mit einem "normalen" Mietauto unterwegs und haben auf Campingplätzen feste Unterkünfte gemietet, ich muss aber sagen, wir waren auch nicht in der Hauptsaison, da kann man spontan was finden. Ich fand die Strassen super, aber ich war auch letztes Jahr in Namibia unterwegs, da findet man dann alle asphaltierten Strassen super zum fahren icon_wink.gif Natürlich möchte man, wenn man so weit fliegt, so viel wie möglich mitnehmen, aber ab und zu ist weniger mehr. Wenn ihr im Norden der Südinsel seid, übernachtet in Kaiteriteri, fahrt am Morgen das Boot zum Ausgangspunkt der Abel-Tasman-Wanderung und wandert zurück nach Kaiteriteri. Es ist wirklich ein Traum.
Liebe Grüsse
Gabi
Verfasst am: 08. 09. 2019 [19:34]
klengi123
Dabei seit: 27.08.2019
Beiträge: 14
Hallo Achim,

wow, 3 Wochen. Wir waren für 6 Wochen in 2018 da. Mit Camper, Start Auckland.
Ich will nicht zu pessimistisch klingen, aber ihr müßt Euch wirklich nach dem Wetter richten. Keine Camperplätze im vorein buchen und ein Alternativplan mit einkalkulieren.
Unser Plan, war am Ende kein Plan, weil immer alles anders kam. Am Ende wußten wir immer, anhand Wetterapps, wo welches Wetter ist und da sind wir hingefahren.
Du schaffst ca. 70 km in der Stunde. Auf der Südinsel teilweise noch weniger. Matamata würde ich weglassen, zu touristisch. Nur machen, wenn ihr absolute Fans seid. Schön zu sehen, mehr aber auch nicht.

Liebe Grüße André
Verfasst am: 22. 08. 2019 [17:47]
achim-4
Themenersteller
Dabei seit: 20.08.2019
Beiträge: 3
Hi Mel,
vielen Dank für Deine Info und die Beschreibung Eurer Tour.
Ja, ich dachte mir, dass unser Route sportlich ist, aber wir werden fahren nach dem Motto "nichts muss, aber alles kann". Ich muss auch keine Must-see-Liste abarbeiten. Wir wollen einfach genießen, auch flexibel sein um bei Schlechtwetter reagieren zu können. Insb. Dein Tipp bzgl. Kaikoura und Rotorua werden wir berücksichtigen.
Danke u. liebe Grüße
Achim
Verfasst am: 22. 08. 2019 [10:53]
Mel4Mini
Dabei seit: 29.12.2017
Beiträge: 44
Hallo Achim

Uff, da habt ihr euch aber einen sehr sportlichen Plan ausgedacht icon_wink.gif

Ich war schon 4mal in NZ, 2 mal davon mit Camper. Mit Camper immer ca. 3 1/2 Wochen.

Diesen Februar war ich 3 1/2 Wochen mit meiner Tochter 8 und bin alles alleine gefahren.

Für mich war es doch ziemlich stressig, obwohl ich immer wieder "Pausetage" eingebaut habe. Aber NZ ist echt nicht mit unseren Verhältnissen zu vergleichen. Für eine Strecke wo wir in Europa etwa 2-3h hätten, hatte ich teilweise fast einen Tag. Ich hatte das Gefühl ich bin ständig am Fahren.

Unsere Route war +/- wie folgt:

AKL - Rotorua (2-3 Tage zum ankommen) - Taupo - Wellington - Picton - Nelson wäre geplant gewesen, aber da es aus Kübeln goss, fuhren wir gleich an die Westküste weiter - Pancake Rocks - Hokitika - Hanmer Springs - Kaikoura - Picton / Wieder rauf auf die Nordinsel - Foxton Beach (dort 2-3 Tage weil wir ne Autopanne hatten und auf die Ersatzteile warteten) - Waitomo - Whangarei - Kerikeri - Cape Reinga - Kerikeri (hier blieben wir dann 4 Tagen zum geniessen - AKL

Hört sich nach nicht viel an, aber ich war echt ständig am Fahren. Coromandel mussten wir auslassen, weils einfach zu stressig geworden wäre und ich mir Coromandel um Weihnacht/Neujahr auch nicht antun wollte. Dafür gehen wir evtl. nächsten Februar nochmals. Dann Nur AKL - Rotorua/Taupo - Coromandel - Kerikeri. Dann aber nur 2 1/2 Wochen.

Gerade auf der Südinsel kann einem das Wetter einen Strich durch die Rechnung machen. Da seid ihr schlussendlich nur gefrustet, wenn ich tagelang fahrt und wegen dem Wetter doch nichts gesehen habt. Und gerade auf der Südinsel ziehen sich die Strecken extrem.

Ich persönlich würde für Kaikoura - Rotorua mehr Zeit einplanen, da man hier sehr viel sehen und machen kann.

Liebe Grüsse

Mel

Wer mit der Herde geht, kann nur Ärschen folgen... icon_wink.gif
Verfasst am: 21. 08. 2019 [09:34]
achim-4
Themenersteller
Dabei seit: 20.08.2019
Beiträge: 3
Hi Claudia,
vielen Dank für Deinen Tipp. Wir werden dies sicher befolgen, denn bei unserem 1. Trip nach Neuseeland gibt´s halt viel zu entdecken.
Wir freuen uns.
Liebe Grüße
Achim
Verfasst am: 20. 08. 2019 [20:29]
clamat1
Dabei seit: 31.08.2015
Beiträge: 99
Hi Susanne und Achim,
Willkommen im Forum. 3 Wochen sind nicht gerade viel für Neuseeland, aber man kann was draus machen. Mein Rat ist immer: richtet euch nach dem Wetter. Was habt ihr von einem strengen Reiseplan, wenn die Wolken (und davon hat es in Neuseeland gar viele) bis zum Boden hängen und man nichts sieht und der Regen jeglichen Urlaubsflair nimmt? Dann habt ihr nur Urlaubsfrust. Wenn ihr mit einem Camper unterwegs seid, dann seid ihr ja flexibel. Lasst halt einfach die Sounds oder die Gletscher aus, wenn es dort gerade regnet und sucht euch lieber auf der anderen Seite eine schöne Ecke im Sonnenschein. Eine gute Straßenkarte und ein Reiseführer helfen euch sicher wunderschöne Ecken zu finden und Campingplätze gibt es überall.
LG
Claudia
[url=]http://clamat2012.blogspot.com/[/url]
[url=]http://clamat2016.blogspot.com/[/url]
Verfasst am: 20. 08. 2019 [16:49]
achim-4
Themenersteller
Dabei seit: 20.08.2019
Beiträge: 3
Hallo liebe Forumsmitglieder,

nach vielen Reisen rund um den Globus, zuletzt Alaska, wollen wir in diesem Jahr endlich nach Neuseeland.
Wir, beide über 50J, stehen noch im Erwerbsleben, so dass unsere (Urlaubs-) Reisezeit leider recht begrenzt ist.
D.h, wir reisen vom 15.11. - 09.12. nach Neuseeland. Flug mit Emirates ab D´dorf, via Dubai u. Sydney nach Christchurch und zurück ab Auckland. Wir haben je 1 Ü im Hotel bei der An -u. bei der Abreise und für 3 Wo. einen Camper über Camperoase gebucht.
Ich habe eine Menge an Infomaterial (sowohl Reisebücher, als auch div. Berichte im Netz) gelesen.
Gerne würde ich noch Eure Tipps u. Empfehlungen, sowie ein Feedback zu unserer geplanten Route nehmen.
Daher würden wir uns riesig freuen, wenn ihr Eure Kommentare gebt.
Hier unsere geplante Tour (sicher sportlich, aber wir haben halt nur 3 Wo. und möchten möglichst viel von Süd- u. Nordinsel aufsaugen. Wir fahren auch gern, wollen allerdings auch genießen. Der Weg ist das Ziel, aber auch weniger ist mehr...):
Christchurch - Lake Tekapo - Lake Pukaki Aoraki/Mt.Cook - Cooper Valley Track (Wanderung) Queenstown Queenstown - Te Anau Milford Sound Te Anau - Wanaka Wanaka - Franz Josef Franz Josef - Greymouth Greymouth - Abel Tasman Vlt. Kaikoura Picton - Wellington (Fähre) Upper Hutt - Tongariro (Wanderung) Tongariro - Rotorua Rotorua - Hobbiton - Matamata Coromandel - Orewa Orewa - Bay of Island Cape Reinga - Auckland

Sollte ich etwas weglassen, oder ergänzen ?
Gerne nehme ich auch besondere Tipps zu Übernachtungen (Freedom, DOC...) und / oder zu schönen Wanderungen, gemütlichen u. leckeren Restaurants Was müssen wir besonders beachten ?

Ach, wir freuen uns einfach auf Neuseeland und zunächst auf Eure Antworten.
Liebe Grüße
Susanne u. Achim