Neuer Shop, neuer Look!
Bald ist es soweit: Wir stecken mitten in den Vorbereitungen und
werden Ihnen an dieser Stelle demnächst unseren neuen Onlineshop präsentieren.

Neuseelandhaus: Spezialist für Neuseeland, Treffpunkt für Neuseeland-Fans

Sie interessieren Sich für Manuka-Honig?
Klicken Sie bitte links in der Navigation auf "Zum Online-Shop"!

Weiterführendes zum Thema Neuseeland

  • New Zealand Herald - die größte neuseeländische Tageszeitung (Auckland)
  • The Dominion Post - eine weitere große Tageszeitung aus Neuseeland (Wellington)
  • Television New Zealand - Live-Streams vom führenden Anbieter digitaler Medien in Neuseeland
  • 360°-Neuseeland - Das Magazin mit der Rundum-Perspektive für Urlauber, Auswanderer und Professionals
  • Neuseeland-Newsletter - Alles von aktuellen Neuseeland-Themen über Reisetipps und Informationen zum Thema "Auswandern", bis hin zu neuseeländischen Rezepten, regelmäßíg per E-Mail
  • Neuseeland-Forum - Haben Sie spezielle Fragen zum Thema Neuseeland oder möchten Ihr Fernweh mit Gleichgesinnten teilen? Dann sind Sie in unserem Neuseeland-Forum genau richtig!

Währungsrechner

Nachrichten aus und über Neuseeland

Hier zeigen wir Ihnen einige Beiträge aus unserem hier zu abonnierenden Newsletter. In Einzelfällen kann es vorkommen, dass die Artikel auf bereits länger zurückliegende Ereignisse verweisen.

 

 

Moeraki Boulders im Sonennaufgang (Südinsel)

Moeraki Boulders im Sonennaufgang (Südinsel)

Fotografin: Yvonne Ruetz

Neuseeland steht vor einer Wallaby-Plage

Neuseeland steht vor einer Wallaby-Plage

Seit Ende 2018 ist es offiziell: Neuseeland ist von Wallabys bedroht. Die kleinen, puscheligen Kängurus haben den Possums den Rang als nationaler Plagegeist abgelaufen. Der Schaden, den sie verursachen, indem sie einheimische und seltene Pflanzen fressen, ist ähnlich enorm.

Wallabys wurden 1912 vom damaligen Gouverneur Neuseelands, George Grey, auf Kawau Island eingeführt. Er kaufte fünf verschiedene Wallaby-Arten, um einen Zoo für sein Anwesen einzurichten. Drei dieser Arten verbreiteten sich von der Insel auf das neuseeländische Festland und bedrohen nun Neuseelands Pflanzen- und Tierwelt, weil sie alle neuen Pflanzentriebe abfressen. (Derselbe Grey führte auch das Possum in Neuseeland ein.)

Inzwischen gibt es feste Wallaby-Populationen in Rotorua am Lake Tarawera und in South Canterbury rund um Waimate. Nach Schätzungen könnten sich Wallabys in den nächsten 50 Jahren auf ein Drittel der Landfläche Neuseelands ausbreiten, wenn dagegen nichts unternommen wird. Der wirtschaftliche Schaden durch die kleinen Kerle beläuft sich jedes Jahr auf 28 Millionen NZD und wird sich bei der derzeitigen Verbreitungsrate in zehn Jahren auf 84 Millionen NZD steigern.

Weiterlesen...

Fakten über Neuseeland

Offizielle Namen
New Zealand (englisch)
Aotearoa ([[Maorische Sprache|{{lang|mi|māori}}]])
Landessprache
Englisch (de facto), [[Maorische Sprache|{{lang|mi|Māori}}]], neuseeländische Gebärdensprache
Hauptstadt
Wellington
Währung
Neuseeland-Dollar (NZD)
Fläche
269.652 km²
Einwohnerzahl
4.242.048 Zensus 2013
4.793.700 zum Stichtag 30. Juni 2017 geschätzt
Bevölkerungsdichte
17, 46 Einwohner pro km²
Gründung
6. Februar 1840
(Vertrag von Waitangi)
Unabhängigkeit
26. September 1907 (Dominion)----25. November 1947
(Statute of Westminster Adoption Act 1947)----13. Dezember 1986
(Verfassung von 1986)
Nationalfeiertag
Waitangi Day (6. Februar)
Zeitzone
UTC+12 NZST
UTC+13 NZDT (Oktober bis März)

Alle Daten werden zur Verfügung gestellt von Wikipedia.org

Letztes Update: 23. 10. 2019